Abo
  • Services:

A3-Drucker von Kyocera

Kyocera FS-6970DN druckt 17 Seiten pro Minute in A3

Kyocera hat mit dem FS-6970DN einen neuen Schwarz-Weiß-Laserdrucker für das A3-Format vorgestellt. Gegenüber dem Vorgängermodell FS-6950DN ist der neue Drucker schneller und mit Sicherheitsfunktionen ausgerüstet, die Dokumente vor fremden Augen schützen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der FS-6970DN erreicht eine Druckgeschwindigkeit von 35 Seiten pro Minute in A4 und 17 Stück in A3. Die Auflösung liegt bei 1.200 x 1.200 dpi. Die erste Seite soll nach rund 15 Sekunden vorliegen.

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Heidelberg
  2. Leica Microsystems CMS GmbH, Mannheim

Die Serienausstattung umfasst einen Arbeitsspeicher mit 128 MByte und eine Duplexeinheit, mit der der Druck beidseitig erfolgen kann. Der Speicher kann auf maximal 1.152 MByte ausgebaut werden. Als weitere Aufrüstoption wird eine Festplatte mit 40 GByte Kapazität angeboten.

Wer will, kann die Papierkapazität mit bis zu sechs Papierkassetten stark aufstocken. Die Papierzufuhr umfasst in der Standardausstattung 100 Blatt über die Universalzufuhr sowie 250 Blatt über eine Papierkassette.

Damit ausgedruckte Dokumente nicht in die falschen Hände fallen, besitzt der Kyocera-Drucker einige Sicherheitsfunktionen. Sensible Dokumente können durch Verschlüsselung und Authentifizierung vor dem Zugriff Dritter geschützt werden. Der FS-6970DN unterstützt SNMPv3, SSL und IPsec sowie IEEE802.1x.

Der neue Drucker wird über USB oder das Netzwerk angesprochen und kann auch direkt vom eingesteckten USB-Stick aus drucken. In diesem Modus unterstützt er allgemein gebräuchliche Formate wie PDF und TIFF. Optional bietet Kyocera WLAN- und Gigabit-Printserver an. Kyoceras Neuer nutzt den Toner TK-450, der 15.000 Seiten im Format A4 bei fünfprozentiger Deckung bedrucken kann. Ein Preis für den Toner liegt noch nicht vor.

Der Strombedarf im Betrieb liegt bei 516 Watt, im Stand-by sind es 9,6 Watt und im Sleep-Modus immerhin noch 6,3 Watt. Die Geräuschemission gibt Kyocera mit 51 dB(a) im Betrieb und 29 dB(a) im Stand-by an.

Der Kyocera FS-6970DN soll ab sofort für 1.880 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand

mv 02. Jul 2009

Die datenuebertragung ueber das netzwerk ist verschluesselt nicht das ausgedruckte ergebnis

Michael Kugler 30. Jun 2009

Die Geräuschemission gibt Samsung mit 51 dB(a) im Betrieb und 29 dB(a) im Stand-by an...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

    •  /