Abo
  • Services:
Anzeige

Katz und Maus in der Wikipedia

Bloß kein Aufsehen erregen

Das ist bei sogenannten Edit Wars, strittigen Bearbeitungen eines Artikels, die gemacht, gelöscht, wieder gemacht und wieder gelöscht werden, nicht unüblich. Und genau darauf kam es an: Es musste alles ganz normal aussehen. "Wir wollten nicht, dass es auf irgendeine Art und Weise anders als normal wirkte, um keine Spekulationen anzuheizen", erklärt Wales im Interview mit der NYT. Deshalb sei der Artikel mal für ein paar Tage wieder freigegeben und zu anderer Gelegenheit wieder für einen Monat gesperrt worden - ganz so wie sonst auch.

Anzeige

Am Ende hat sich das Verschweigen gelohnt: Am vorvergangenen Wochenende konnten Rohde und sein Dolmetscher fliehen. Der Fahrer blieb, um sich den Taliban anzuschließen. Noch bevor die Flucht bekannt wurde, verständigte Mathis Wales, der daraufhin die Sperrung selbst mit Hinweis auf die Entführung aufhob, noch bevor die Medien die Nachricht bringen konnten.

Genugtuung am Ende

Am Ende hatte der unbekannte Nutzer, der die Entführung zuerst gemeldet und sich im Laufe der sieben Monate häufig in die Diskussion eingemischt hatte, doch noch seinen Triumph: Eine halbe Stunde nach der Freigabe schrieb er voller Genugtuung: "Reicht Euch das als Beweis, ihr Vollidioten? Ich hatte Recht. Ihr wart im UNRECHT" Da er nicht angemeldet war, hatten ihn die Wikipedia-Admins nicht kontaktieren können. Sie konnten nur seine IP-Adressen zurückverfolgen, die alle zu einem Provider in Florida gehörten. Deshalb schlossen sie, dass es sich stets um denselben Nutzer handelte.

Es war das Prinzip der Wikipedia selbst, das half, die Entführung aus Rohdes Eintrag rauszuhalten: Qualität. "Was uns wirklich sehr geholfen hat, war die Tatsache, dass keine Quelle, die wir als zuverlässig ansehen, die Entführung gemeldet hat", sagte Wales. So fiel es nicht schwer, sie als "ungenügend belegte Information" immer wieder herauszunehmen. Wenn sie jedoch durchgesickert und von einem Medium aufgegriffen worden wäre, dann, so Wales, "hätte ich wirklich eine schwere Zeit gehabt."

 Katz und Maus in der Wikipedia

eye home zur Startseite
Nikocaust 03. Jan 2011

Wenn ihr alle eine so gefestigte Weltanschauung habt, dann tretet doch ein in die...

Florida 09. Jul 2009

Wenn es um meine Privatsphäre geht: Ja! Abgesehen davon, daß mich die Klatschpresse...

Lutz 07. Jul 2009

Teilnehmer? - Ich bin Teilnehmer der Wikipedia, ich bin Teilnehmer des Marktes. Reicht...

Tsahal 02. Jul 2009

Jimi Wales ist und bleibt ein bedeutender Bond-Händler und er steht auch weiterhin voll...

Mutiger Mungo 01. Jul 2009

<<>> Wieso werden die Bereich geschlossen....ist schon komisch..... Allerdings, wenn ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Darmstadt, Berlin
  3. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  4. Brückner Group GmbH, Siegsdorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 1,49€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. 3D-Druckkontrolle gehackt

    Earan | 01:02

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Arkarit | 00:55

  3. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    Arkarit | 00:43

  4. Worker einzeln bewegen...

    Baladur | 00:43

  5. Re: Nicht mehr Übersicht? Wurgs...

    ChristianKG | 00:33


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel