Abo
  • Services:

Das Universalladegerät für Handys kommt schon 2010

Mehrere tausend Tonnen Elektronikschrott weniger pro Jahr

Die erste Generation neuer, nicht an ein bestimmtes Ladegerät gebundener Mobiltelefone dürfte ab 2010 auf dem EU-Markt erhältlich sein. Das gab der IT-Branchenverband Bitkom bekannt. Durch alte Netzteile entstehen derzeit mehrere tausend Tonnen Abfall pro Jahr.

Artikel veröffentlicht am ,

Früher als geplant soll ein einheitliches Format für Ladegerätanschlüsse und energiesparende Ladegeräte für Mobiltelefone eingeführt werden. Das Universalladegerät (Universal Charging Solution - UCS) für alle Handys hatte die GSM Association bereits im Februar 2009 angekündigt, jedoch erst für das Jahr 2012. Nun soll das UCS schon zwei Jahre früher kommen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin

"Die meisten Mobiltelefone sollen mit einer gemeinsamen Schnittstelle zum Aufladen des Akkus ausgestattet werden. Die führenden Hersteller von Mobiltelefonen und Chips für Handys haben dazu heute eine Absichtserklärung unterschrieben", gab der Herstellerverband Bitkom bekannt. Apple, LG, Motorola, NEC, Nokia, Qualcomm, Research in Motion (RIM), Samsung, Sony Ericsson und Texas Instruments stehen auf der Liste.

Auf Reisen könnte das eigene Ladegerät dann zu Hause bleiben, da Hotels passende Geräte bereitstellen könnten. Grundlage sei der Micro-USB-Anschluss, teilte die EU-Kommission mit. Die Vereinbarung werde durch eine neue EU-Norm ergänzt: Dadurch soll auch die sichere Handhabung von Mobiltelefonen sowie die Vermeidung von Funkstörungen gewährleistet werden.

Fast jeder Haushalt verfügt über eine ganze Sammlung von Handyladegeräten. Durch alte Netzteile entstehen derzeit mehrere tausend Tonnen Abfall pro Jahr. Die EU-Kommission hatte nach Jahren der Passivität die Industrie aufgefordert, sich freiwillig zur Lösung dieses Problems zu verpflichten. "Ich bin auch sehr froh, dass diese Lösung im Zuge der Selbstregulierung gefunden wurde", sagte EU-Unternehmenskommissar Günter Verheugen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 111€ (nur bis 20 Uhr)
  2. 88€
  3. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)
  4. (u. a. Samsung Galaxy S8 für 469€ und S8+ für 569€)

abcbme 23. Sep 2009

OMG!!!!!!!! ein Fernseher mit Usb??? du bist ja lustig =) es gibt keine Fernseher mit...

n.Olivier 30. Jun 2009

Also, auch wenn sich manche mit Englisch schwer tun, aber auch im Englischen kann man den...

Muurks 30. Jun 2009

Motorola hat doch schon USB, die Mädschen sind mal wieder im Vorteil... :-(

Gaius Gugelhupf 30. Jun 2009

Motorola hat das schon lange und es funktioniert sehr gut. Keine Probleme, dafür kann ich...

kurzvorzwoelf 30. Jun 2009

*augenroll* es geht nur um das Steckerformat... es gibt heute schon Ladestecker...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /