Abo
  • Services:

Spieletest: Overlord 2 - Böses tun und genießen

Die Missionen und Aufträge ähneln sich: neue Gebiete erschließen, römische Soldatenheere bekämpfen, Dörfer plündern und Bewohner unterjochen. Langweilig wird das Ganze trotzdem nicht so schnell - allein schon, weil wie im Vorgänger zahlreiche Fantasyklischees auf die Schippe genommen werden und zudem wenig bis kein Wert auf Political Correctness gelegt wird. Welch anderes Spiel ermöglicht es schon, auf Robben einzuschlagen, niedliche Häschen zu erlegen oder mit depressiven Magiewesen in Kontakt zu treten? Die gelungene Sprachausgabe unterstützt das zusätzlich. Wenn die Schergen beim Beutezug in Kinderliedmanier singen, ist das ebenso bitterböse wie unterhaltsam.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Spieler des Vorgängers dürften sich allerdings darüber ärgern, dass inhaltlich vieles beim alten geblieben ist, die Rollenspielelemente sind wieder nur rudimentär. Enttäuschender ist, dass das Entwicklerteam der Triumph Studios technische Mankos nicht behoben hat: Die Kamera steht immer noch oft ungünstig, teils sind die Welten trotz Minikarte unübersichtlich, die Bedienung der Schergen oft hakelig. Auch die KI sowie die Wegfindung der kleinen Gefährten ist manchmal verbesserungswürdig, etwa wenn sie partout immer den kürzesten Weg zu einem Ziel einschlagen, ohne Rücksicht darauf, ob unterwegs Hindernisse lauern, die ihr Leben beenden.

Overlord 2 ist für Playstation 3, Xbox 360 und Windows-PC erhältlich und kostet 70 Euro (Konsolen) beziehungsweise 50 Euro (PC). Am PC benötigt das Programm neben Windows XP oder Vista mindestens 1 GByte RAM, einen Rechner mit 3,4 GHz und eine Grafikkarte ab Geforce 6800GTX oder Radeon X1800XT aufwärts. Auf der Festplatte belegt Overlord 2 rund 4,5 GByte. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab 16 Jahren erhalten.

Fazit

Kaum Veränderungen beim Spielprinzip, aber auch nicht beim Spielspaß: Trotz kleinerer technischer Macken ist Overlord 2 dank schöner Präsentation und Unmengen von bitterbösem Humor beste Unterhaltung. Wer sich nicht daran stört, dass Codemasters das Erfolgsrezept des Vorgängers neu aufkocht, kann mit seinen Schergen erneut viel amüsantes Unheil anrichten.

 Spieletest: Overlord 2 - Böses tun und genießen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

dfgafsdgdagfadf... 10. Jul 2010

blödsinn ich hatte eine 6800 gtx

Sonic77 30. Jun 2009

Erst schreibst Du... ...dann aber: Das führt mich zu der interessanten Frage, warum...

foo 30. Jun 2009

Danke, jetzt kenn ich mich aus :)

DER GORF 30. Jun 2009

Overlord 2 ist auch in Deutschland unzensiert und Multilingual. Du kannst dir die...

DER GORF 30. Jun 2009

hat jetzt so grob gesagt nichts miteinander zu tun, ihm gefällt nur einfach die Bunte...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /