Abo
  • Services:
Anzeige

AMDs Phenom II X4 965 mit 3,4 GHz kurz vor Marktstart

Preissenkungen des bisherigen Topmodells ebnen Weg für neue CPU

Unbestätigten Angaben zufolge will AMD im Juli 2009 seinen bisher schnellsten Prozessor der Serie "Phenom II X4" auf den Markt bringen. Das Modell 965 soll 200 MHz schneller laufen als der bisherige Spitzenreiter 955. Der ist im Handel nun schon unter 180 Euro zu haben.

Zwar steht der Phenom II X4 955 mit 3,2 GHz noch mit 245 US-Dollar für PC-Hersteller und Wiederverkäufer in AMDs offizieller Preisliste, bei deutschen Versendern ist er inzwischen aber deutlich günstiger zu haben. In der Regel entsprechen die Dollar-Preise bedingt durch die lokalen Steuern in den USA auch bei einem schwachen Dollar in etwa den Euro-Preisen.

Anzeige

Seit der vergangenen Woche ist der bisher schnellste Phenom bei deutschen Hardwareshops schon für deutlich weniger als 180 Euro zu haben. Davor kostete der Prozessor um 200 Euro, zu seiner Markteinführung im April 2009 war der Phenom II X4 955 noch rund 230 Euro teuer.

Einem Bericht von Tweaktown zufolge hat AMD bereits erste Muster des Modell 965 verschickt, der mit 3,4 GHz arbeiten soll, aber wie die bisherigen Topmodelle der Serie Phenom II X4 mit einer TDP von 125 Watt angegeben ist. Das Die soll nicht überarbeitet worden sein, es handelt sich weiterhin um den Deneb-Kern mit 512 KByte L2-Cache für jeden der vier Cores und 6 MByte gemeinsamem L3-Cache.

Seit dem Phenom II X4 955 beherrscht der integrierte Speichercontroller neben DDR2- auch DDR3-Speicher, was den neuen Sockel AM3 nötig machte. Die AM3-Prozessoren laufen mit einem passenden BIOS aber auch in Boards mit dem Sockel AM2+, die den noch immer günstigeren DDR2-Speicher aufnehmen können.

Wenn AMD wirklich nach nur gut drei Monaten weiter an der Taktfrequenzschraube drehen sollte, hat das vor allem Marketinggründe. Selbst Intels 1.000-Dollar-CPU Core i7 975 kommt nominal nur auf 3,33 GHz, arbeitet in der Praxis dank Turbo-Boost aber fast immer schneller. Zudem sind die Core-i7-Prozessoren bei gleichem Takt meist schneller als ein Phenom II X4, auf dem Papier hätte aber AMD wieder rein nach Takt den schnellsten aktuellen x86-Prozessor für Desktop-PCs.

Ungeklärt ist noch, ob der Phenom II X4 965 wie bei AMDs Topmodellen üblich als "Black Edition" mit frei einstellbarem Multiplikator erscheinen soll, wovon aber auszugehen ist. AMD Deutschland wollte zu den Berichten über die neue CPU nicht Stellung nehmen.


eye home zur Startseite
NoGoodNicks 30. Jun 2009

Mein Wunschboard: - Onboard-Graka entweder weglassen oder ohne Teilkastration wie DVI...

mikroarch 30. Jun 2009

...nicht der Core I7, den deren Architektur ist nicht "IN-Order" sondern "Out-of-Order"

Ihr N4me 29. Jun 2009

ühm... du glaubst aber nicht wirklich dass die CPU dann ständig 125 W zieht oder? Durch...

Die... 29. Jun 2009

ich hab immernoch die Hoffnung das die irgendwann kommen und vielleicht liesst hier ja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Darmstadt, Berlin
  4. Genossenschaftsverband Bayern e. V., München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 4,99€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  2. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  3. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  4. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  5. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  6. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  7. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  8. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  9. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  10. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Umweltschützer kritisieren...

    AllDayPiano | 12:46

  2. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Tantalus | 12:46

  3. Meinungsfreiheit soll absolut sein

    JonasHeperle | 12:45

  4. Re: Der erste Verlierer ist immer die Freiheit

    Kleine Schildkröte | 12:45

  5. Re: Alt-Right = Nazi

    der_wahre_hannes | 12:45


  1. 12:55

  2. 12:37

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:17

  6. 10:44

  7. 10:00

  8. 09:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel