Abo
  • Services:

Tele Columbus wird von Finanzinvestor erdrückt

Zinsen und Beraterhonorare bedrohen Internet- und TV-Provider

Aletheia Partners, ein britischer Finanzinvestor, bringt den Kabelnetzbetreiber Tele Columbus in Finanznot. Obwohl der Internet-, Telekom- und TV-Provider operative Gewinnmargen von 40 Prozent erwirtschaftet, wird er von horrenden Zinszahlungen und Beraterhonoraren erdrückt.

Artikel veröffentlicht am ,

1,8 Milliarden Euro Schulden der Konzernmutter drohen den Kabelnetzbetreiber Tele Columbus zu erdrücken. Eine Investorengruppe unter Führung der britischen Private-Equity-Gesellschaft Aletheia Capital Partners hatte seit 2005 mehrere deutsche Kabelnetzbetreiber aufgekauft und daraus die Dachmarke Orion Cable gebildet.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. AKDB, München, Bayreuth, Augsburg, Regensburg

Um dies zu finanzieren, wurden den Firmen hohe Schulden auferlegt, berichtet die Financial Times Deutschland. Laut der Zeitung vorliegenden Unterlagen erwirtschaftet Tele Columbus zwar eine operative Gewinnmarge von 40 Prozent, die jedoch von horrenden Zinszahlungen, von Januar bis April 2009 allein 77 Millionen Euro, aufgezehrt wird. Dazu kommen jährliche Beraterhonorare von 20 Millionen Euro und Managementgebühren in Millionenhöhe. Nun fordern die Kreditgeber den Rücktritt von Unternehmenschef Robert Fowler und ein Schuldenmoratorium, erfuhr die Zeitung.

Mit rund 3,7 Millionen angeschlossenen Haushalten zählt die Tele-Columbus-Gruppe zu den größten Kabelnetzbetreibern Deutschlands, sie ist besonders im Osten stark. Seit November 2006 gehört auch EWT Multimedia zu der Gruppe. Vom Konzern kontrolliert wird auch der Kabelnetzanbieter Primacom.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. bei Alternate kaufen
  3. 116,75€ + Versand

Interessiert... 08. Jul 2009

Wie wäre es mit einem Widerspruch gegen Preisanpassung?

malKLARtext 29. Jun 2009

Es ist fast schon zu spät, das System bricht in sich zusammen weil einige OHNE...

Klugscheisser 29. Jun 2009

Schon mal um die Ecke geschaut? Warum ist Energie wohl so teuer? Das liegt sicherlich...

peter35 29. Jun 2009

Kapitel 1: Wir übernehmen eine Firma - Wir kaufen die Firma mit geborgtem Geld - Wir...

troshka 29. Jun 2009

Man nimmt Schulden auf und lässt andere sie für sich abarbeiten. Und wenn die Schulden...


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
    SpaceX
    Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

    Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


        •  /