Abo
  • Services:

Verschiedene 1-Klick-Hoster parallel bedienen

Droprecord spiegelt Uploads

Der Onlinedienst Droprecord.com verteilt hochgeladene Dateien auf mehrere Hostingdienste wie RapidShare, MegaUpload und EasyShare. Die Mirrors können zum Beispiel zur Softwaredistribution genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Interface von Droprecord.com ist denkbar einfach gestaltet und beinhaltet lediglich ein Uploadfeld. Der Dienst ist kostenlos und auf 500 MByte pro Einzeldatei beschränkt. Direkt nach dem Upload erzeugt Droprecord.com eine Kurz-URL. Damit wird eine Website aufgerufen, die Links zu sämtlichen Mirrors enthält, auf die der Dienst die Datei erfolgreich spiegeln konnte.

Stellenmarkt
  1. mrm2 automatisierungstechnik gmbh, Bad Ditzenbach
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München

Einige der 1-Click-Hoster stellen nur eine begrenzte Bandbreite zur Verfügung oder reglementieren den Download auf andere Weise. Zur Verteilung von beliebten Downloads ist es deshalb immer sinnvoll, die Last auf mehreren Schultern zu verteilen. Eine Dateisuche, eine Downloadstatistik sowie die Möglichkeit, auch im Web schon vorhandene Dateien zu spiegeln, runden das Angebot ab.

Derzeit unterstützt Droprecord.com so bekannte Hoster wie rapidshare.com, MegaUpload und weitere zehn Anbieter. Natürlich könnte der Anwender die Uploads auch manuell vornehmen, doch das kostet mehr Zeit. Die Uploadbeschränkung auf 500 MByte pro Datei ist allerdings nicht der einzige Pferdefuß an Droprecord.com. Die Mirrorlinks werden über eine Zwischenseite mit Werbung erreicht, die der Betreiber zur Finanzierung nutzt. Die Werbung kann aber mit einem Klick überprungen werden.

Droprecord.com unterstützt die Dienste RapidShare, MegaUpload, EasyShare, DepositFiles, ZShare, FileFactory, FlyUpload, SendSpace, ZippyShare, Badongo, Badongo, MediaFire, NetLoad, MegaShare, Loadto, HotFile und 2Shared.

Im Golem.de-Kurztest arbeitete Droprecord.com sehr schnell und verteilte die Testdaten zuverlässig auf die Mirrors. Dass einer davon nicht erreichbar war, ist Droprecord.com nicht anzulasten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€

Let´s go 01. Jul 2009

ein bsp. für weitere..

Thommmy 01. Jul 2009

Vom Aufbau her nicht anders und ich persönlich finde FullUpload.com besser, sauberer...

GEMA 29. Jun 2009

Interessant ist wohl das es schon so einige Filespreader gab aber alle die ich kannte...

------ 29. Jun 2009

bei den 1-click-Hostern brauchts keinen Account (deswegen heißen sie ja 1-click-Hoster)

bluberbluber 29. Jun 2009

Ich meinte eher die dutzend Anbieter die das Verteilen schon anbieten. Filehoster selber...


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
      Enterprise Resource Planning
      Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

      Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
      Von Markus Kammermeier


          •  /