• IT-Karriere:
  • Services:

Großbritannien baut Cyberwartruppe mit Hackern auf

Strategie für Sicherung des Cyberspace vorgestellt

Um der Bedrohung durch Geheimdienste, Kriminelle und Terroristen im Internet zu begegnen, hat die britische Regierung eine Cybersicherheitsstrategie vorgestellt. Sie sieht unter anderem den Aufbau einer Truppe aus Hackern vor, die ihre Kenntnisse in den Dienst der Regierung stellen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die britische Regierung hat beschlossen, zwei Stellen für Cybersicherheit einzurichten: das Office of Cyber Security (OCS) und das Cyber Security Operations Centre (CSOC). Beide sollen das Land und seine Bürger vor Bedrohungen über das Internet schützen, sagte Premierminister Gordon Brown. Die Maßnahme ist Teil der neuen nationalen Sicherheitsstrategie der Regierung.

Inhalt:
  1. Großbritannien baut Cyberwartruppe mit Hackern auf
  2. Großbritannien baut Cyberwartruppe mit Hackern auf

Laut der britischen Strategie für Cybersicherheit (Cyber Security Strategy) sollen mit oberster Priorität die wichtigen Computersysteme von Regierung und Unternehmen gesichert und Cyberkriminalität bekämpft werden. Für den Fall einer Cyberattacke sollen Notfallpläne entwickelt werden. Die britische Regierung will sich dafür einsetzen, dass internationale Gesetze für diesen Bereich geschaffen werden. Eine Kommission soll sicherstellen, dass "die Maßnahmen der Regierung für Cybersicherheit nicht mit den persönlichen Freiheiten bei der Nutzung des Cyberspace kollidieren."

Hacker in Regierungsdiensten

Das OSC wird direkt dem Cabinet Office unterstellt und ist für alle Maßnahmen der Regierung im Bereich Cybersicherheit verantwortlich. Es wird sich um rechtliche und ethische Fragen ebenso kümmern wie um eine internationale Zusammenarbeit. Das CSOC wird am Government Communications Headquarters (GCHQ) in Cheltenham angesiedelt sein. Seine Aufgabe ist es, die Entwicklungen im Internet zu beobachten und so die Bedrohungen besser einschätzen zu können. In Falles eines Angriffes wird das CSOC die Abwehrmaßnahmen koordinieren. Außerdem soll es Unternehmen und Öffentlichkeit über Gefahren aufklären.

Als Mitarbeiter für das CSOC hat die Regierung ehemalige Hacker angeheuert, die im Kampf gegen Cyberkriminelle helfen sollen. Dafür brauche man junge Leute, die mit der Materie vertraut seien, sagte Alan West, Staatssekretär für Sicherheit und Terrorismusbekämpfung im Innenministerium, der BBC. "Wenn sie früher böse Jungs waren, dann helfen sie oft gern dabei, andere böse Jungs aufzuhalten." Die neuen Regierungsmitarbeiter seien aber keine "Ultrakriminellen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Großbritannien baut Cyberwartruppe mit Hackern auf 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 634,90€ (Bestpreis!)
  2. 369,99€ (Bestpreis!)
  3. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

TiTUS 29. Jun 2009

HAHA! Ja, vor allem die Bürger schützen! :D

whisper 29. Jun 2009

inv pls

LordPinhead 29. Jun 2009

Die Infrastruktur wird immer wieder mit Auditorings geprüft, es wird versucht die Fehler...

antikorrektor 28. Jun 2009

war = krieg?

billy 28. Jun 2009

ups...Hacker sollten doch intelligent genug sein ihren eigen vorteil zugunsten der...


Folgen Sie uns
       


Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /