Version 11.1 der Intel-Compiler und Tools mit AVX-Support

Compiler, Parallel Studio und Tools für Befehlssatz der nächsten CPU-Architektur

Intel hat seine Programmierwerkzeuge für Windows, Linux und MacOS in Version 11.1 auf den Markt gebracht. Die Compiler und Tools sollen sich nun leichter in Entwicklungsumgebungen integrieren lassen. Und sie bieten Unterstützung für die "Advanced Vector Extensions" (AVX).

Artikel veröffentlicht am ,

Als Kernstück der neuen Entwicklungswerkzeuge wurden die Compiler für C++ und Fortran aktualisiert. Die neuen Compiler enthalten nun Funktionen des im Mai 2009 auf den Markt gebrachten Paketes "Parallel Studio 1.0". Diese Software erlaubt es, Intels Optimierungswerkzeuge für die Programmierung von Mehrkernsystemen in andere Entwicklungsumgebungen wie Visual Studio, Eclipse und Xcode zu integrieren. Die Tools des Parallel Studio stehen nun auch direkt in den Intel-Compilern zur Verfügung, benötigen aber eigene Lizenzen.

Stellenmarkt
  1. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

Parallel Studio, die Math Kernel Library sowie die in ähnlicher Form seit über zehn Jahren existierenden "Performance Primitives" mit optimierten Standardroutinen wurden um die neuen Funktionen der Compiler erweitert.

Dazu zählt vor allem Unterstützung für die "Advanced Vector Extension" (AVX). Über diese Erweiterung des x86-Befehlssatzes lässt sich die 256-bittige SSE-Einheit der Prozessorarchitektur "Sandy Bridge" programmieren. Diese nächste Generation ist für 2010 als Nachfolger der aktuellen Nehalem-Prozessoren (Core i7 und demnächst i3, i5) geplant.

Um das Verhalten von Anwendungen mit AVX schon jetzt prüfen zu können, gibt es einen Emulator für den Befehlssatz, den Intel "Software Development Emulator" genannt hat.

Die neuen Entwicklungswerkzeuge sind auf den US-Seiten von Intel erhältlich, die Updates für die Compiler kosten rund 250 US-Dollar, neue Lizenzen kosten zwischen 600 und 700 US-Dollar. Ein Update für das erst einige Wochen erhältliche Parallel Studio gibt es noch nicht, die Vollversion kostet rund 800 US-Dollar. Die drei Bestandteile dieses Pakets namens Amplifier, Composer und Inspector sind weiterhin einzeln für 400 US-Dollar verfügbar.

In der deutschsprachigen Version von Intels Software-Store (IBX), wo Programme auch zu Euro-Preisen verfügbar sind, werden die genannten Programme noch nicht gelistet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nextbox von Nitrokey im Test
Die eigene Cloud im Wohnzimmer

Mit der Nextbox hat Nitrokey eine Cloud für zu Hause entwickelt, um die man sich nicht kümmern muss. Dafür kann man sie auf der ganzen Welt erreichen.
Ein Test von Moritz Tremmel

Nextbox von Nitrokey im Test: Die eigene Cloud im Wohnzimmer
Artikel
  1. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  2. KI: Gesichtserkennung verhindert Anträge auf Arbeitslosengeld
    KI
    Gesichtserkennung verhindert Anträge auf Arbeitslosengeld

    Um Betrug beim Arbeitslosengeld vorzubeugen, setzen US-Staaten auf eine Gesichtserkennung. Das führt zu zahlreichen Problemen.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Peking-Ente 28. Jun 2009

Nein, aber ich dachte nur das könnte interessieren!


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • HyperX Cloud II 51,29€ • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /