Erste Beta von YUI 3 erschienen

Bruch mit der Kompatibilität zu früheren Versionen

Die Yahoo User Interface Library erhält mit Version 3 eine komplett neue Basis. Die Neuimplementierung verwendet CSS-Selektoren zur Auswahl von DOM-Elementen und bietet ein modulübergreifendes Datenmodell.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoo hat eine erste Betafassung von YUI 3 freigegeben. Die Beta enthält den YUI-Kern und Module für grundlegende Operationen bei Webanwendungen, zum Beispiel für Drag-and-Drop-Operationen und Ajax-Requests. Im Vergleich zu YUI 2.x fehlen aber fast alle Module und Widgets für die Gestaltung von Bedienelementen und Oberflächen. Da der Kern vollständig mit der Kompatibilität zu YUI 2.x bricht, müssen diese ebenfalls neu geschrieben werden.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d)
    Cloudogu GmbH, Braunschweig
  2. Projektmanager / Projektmanagerin (m/w/d) Smart City Schwerpunkt (Geo-)Informatik
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
Detailsuche

Eine stabile Version wird für den Herbst angekündigt, darauf soll im Winter YUI 3.1.0 folgen, das zusätzliche Widgets für Bedienelemente bereitstellen soll.

An YUI 3 wird bereits seit einem Jahr entwickelt, parallel zur kontinuierlichen Pflege von YUI 2.x. Auffälligste Neuheit und wesentlicher Grund für den Kompatibilitätsbruch ist der Umstieg auf CSS-Selektoren zur Adressierung von DOM-Elementen, wie sie durch jQuery populär wurde. Statt hier auf eine eigene Entwicklung für die Selektoren-Engine zu setzen, benutzt YUI dazu nun Sizzle.

Eine weitere wichtige Änderung ist das durchgängig dynamische Laden von Modulen und seinen Abhängigkeiten. Dadurch muss der Entwickler nur noch die zentrale YUI.js-Datei laden und bindet weitere Module über YUI().use ein.

Weiterhin sollen alle Widgets zukünftig auf ein einheitliches Datenmodellobjekt gemäß dem MVC-Pattern aufsetzen. Dabei wird es keine Rolle mehr spielen, ob Daten zum Beispiel als festkodiertes Array vorliegen oder per Ajax geladen werden. In YUI 2.x muss man als Entwickler je nach Modul noch selbst erforderliche Konvertierungen vornehmen.

Durch die Änderung des globalen Namensraumes für alle Objekte der Bibliothek von YAHOO in YUI können Objekte von YUI 3 und YUI 2.x parallel verwendet werden. Die YUI-Entwickler kündigten sogar an, dass verschiedene YUI-3-Versionen in Zukunft gleichzeitig verwendet werden können, ohne dass es zu Konflikten kommt.

YUI 3 kann von http://yuilibrary.com/downloads/#yui3 heruntergeladen werden.

Die Yahoo User Interface Library ist eine umfangreiche Javascript-Bibliothek, die unter einer BSD-Lizenz frei verwendet werden kann. Sie stellt eine Vielzahl von Funktionen und Bedienelementen bereit, um funktionsreiche Webanwendungen zu implementieren. Die verfügbaren Elemente funktionieren auf vielen aktuellen Webbrowsern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Yeeeeeeeeha 27. Jun 2009

Recht haste aber vorsicht: Lizenzgebühren für Ext in kommerziellen Projekten.

Azunyan 27. Jun 2009

Wer mich versteht, weiß was ich meine! Und deine.

Progman 26. Jun 2009

... Browsergames damit programmieren, sofern "man" Ahnung vom Programmieren hat!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /