Abo
  • IT-Karriere:

Apple-TV führt iPhone-Gestensteuerung ein

Update für die TV-Set-Top-Box

Apple hat ein Softwareupdate für seine Fernseh-Set-Top-Box Apple TV vorgestellt, die das iPhone zur Fernbedienung macht. Außerdem wurden die Suchfunktionen des Geräts verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,

Für den neuen Fernbedienungsbetrieb muss die Software Remote in Version 1.3 auf dem iPhone mit OS 3.0 installiert sein. Die Anwendung ist kostenlos über den App Store von Apple erhältlich. Remote verwendet das heimische WLAN und ist mit einer einfachen Gestensteuerung ausgerüstet.

Stellenmarkt
  1. Scheer GmbH, Freiburg
  2. censhare AG, München

Die Fernbedienung kann trotz fehlender Tastatur blind bedient werden, die Navigation erfolgt auf der gesamten Bildschirmoberfläche per Ziehen und Tippen. Die visuelle Kontrolle erfolgt am Fernseher.

Das Update bringt außerdem Verbesserungen bei der Bildersuche über Flickr mit. Apple TV kann nun über die Schlagwörter des Bilderdienstes suchen und diese Suchaufträge auch speichern. Der Filmmodus wurde um eine Sortierfunktion nach Gerne und Filmname ergänzt. Fernsehsendungen und Podcasts können nach Datum und Uhrzeit sortiert werden.

Während der Wiedergabe führt Klicken auf "Links" oder "Rechts" zum Zurück- beziehungsweise Vorspulen. Wiederholtes Klicken erhöht die Geschwindigkeit. Ein Klick nach unten zeigt die Kapitelmarken an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

ROFL3000 29. Jun 2009

Na was jetzt? Blind oder visuelle Kontrolle???

dafire 26. Jun 2009

Also einen Fernseher würde ich noch vorschlagen ;)

Venki 26. Jun 2009

Full Ack. ATV funktioniert wunderbar und ist auch an sich kein schlechtes Produkt...

Alex Keller 26. Jun 2009

Wie beim Macbook Air, ist auch das Apple TV eine sogenannte reale Marktanalyse. Bei Apple...

Blork 26. Jun 2009

Kanal wechsel! Kanal Wechseln :-)


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

    •  /