Abo
  • Services:

Farblaser mit 32 Seiten pro Minute für 1.080 Euro

Netzwerkfähiger Postscript-Drucker mit zahlreichen Aufrüstoptionen

Samsung hat einen recht preiswerten A4-Farblaserdrucker mit einer Druckleistung von 32 Seiten pro Minute vorgestellt. Der CLP-770ND ist für mittlere und große Arbeitsgruppen konzipiert und lässt sich mit verschiedenen Papierschächten aufrüsten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der netzwerkfähige Postscript-Drucker wird mit einer Duplex-Einheit für den zweiseitigen Druck ausgeliefert und kann optional auch um eine WLAN- Schnittstelle ergänzt werden. Zu den weiteren Aufrüstoptionen gehören eine 80 GByte große Festplatte und eine 512 MByte große Speichererweiterung. Der Standardspeicher von 256 MByte ist für umfangreiche Farbdrucke recht knapp bemessen.

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Heidelberg
  2. Leica Microsystems CMS GmbH, Mannheim

Nur mit der Festplatte stehen dem Anwender Funktionen wie vertrauliches Drucken zur Verfügung. Die Druckaufträge werden dabei zwischengespeichert, bis der Anwender am Drucker eine Kombination eingibt. So wird sichergestellt, dass Ausdrucke nicht schon bei der Druckausgabe in falsche Hände fallen.

Die Ausgabe der ersten Seite aus dem Stand-by-Modus heraus soll bei Schwarz-Weiß-Drucken nach rund 10 Sekunden erfolgen, bei Farbdrucken dauert es laut Samsungs Angaben 11 Sekunden.

Die mitgelieferte Papierkassette fasst 500 Blatt. Zusammen mit der Mehrzweckzuführung für 100 Blatt und zwei optionalen Kassetten mit jeweils nochmal 500 Blatt kommt die maximale Papierkapazität von 1.600 Blatt zustande. Die Papierausgabe kann immerhin 350 Blatt aufnehmen. Der Drucker misst in der Standardausführung 481 x 464 x 446 mm und wiegt rund 30 kg.

Im Druckbetrieb liegt die Geräuschentwicklung bei 54 db(A) und im Stand-by bei immerhin noch 35 dB (A). Die Tonerkassetten, die Samsung mitliefert, sind mit Toner für 3.500 Seiten befüllt. Die im Handel angebotenen "High Yield Toner" sollen hingegen für 7.000 Seiten reichen. Die Tonerpreise gab Samsung nicht an.

Samsung liefert Treiber für Windows (ab 2000) sowie MacOS X und Linux mit. Der Samsung CLP-770ND soll ab Juli 2009 für rund 1.080 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 16,99€

xy 26. Jun 2009

Mit Standby ist die Zeit gemeint in der der Drucker bereit zum drucken wäre, aber nicht...

buntuser 26. Jun 2009

Endlich, jetzt können wir unsere Büro-PC's ganz auf Linux umstellen und nicht immer über...

Neutronium 26. Jun 2009

Was wohl die optionalen Papierkasetten so kosten? 1080€ für den Drucker wäre ja noch im...

rbugar 26. Jun 2009

Hoffentlich nicht! Das kann ja kein Mensch mehr sehen.


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

    •  /