Abo
  • Services:
Anzeige

Matrox setzt auf Apples Mini-DisplayPort

Neue Low-Profile-Grafikkarten mit bis zu vier Mini-DisplayPorts

Matrox hat zwei neue Grafikkarten mit bis zu vier Anschlüssen vorgestellt. Das Besondere an ihnen: Sie nutzen Apples Mini-DisplayPort, der besonders wenig Platz verbraucht.

Matrox' neue Grafikkarten M9138 und M9148 können drei beziehungsweise vier Monitore ansteuern. Statt auf dem Slotblech auf einen Anschluss zu setzen, der eine spezielle Kabelpeitsche benötigt, nutzt Matrox aber den Mini-DisplayPort, den Apple mit seinen Alu-Macbooks eingeführt hat. Er ist kompatibel zum DisplayPort-Standard und ist vor allem klein genug, damit trotz der Low-Profile-Bauweise bis zu vier Anschlüsse auf die PCIe-x16-Karte passen.

Anzeige

Die drei beziehungsweise vier Monitore können mit einer Auflösung von bis zu 2.560 x 1.600 Pixeln angesteuert werden. Wer will kann zudem entweder zwei M9148-Karten oder zwei M9138 kombinieren und dann acht beziehungsweise sechs Monitore ansprechen. Die Grafikkarten haben jeweils 1 GByte Speicher an Bord.

Damit nutzt Matrox den Anschluss, der von Apple kostenfrei lizenziert werden kann, obwohl er zumindest bisher nicht Teil der DisplayPort-Spezifikation ist. Bisher können nur wenige Monitore ohne einen Adapter an diese Grafikkarte angeschlossen werden. Dass ein Hersteller wie Matrox auf diesen Anschlusstyp setzt, ist ein Zeichen dafür, dass der Anschluss in der Industrie durchaus Anklang findet.

Matrox selbst spielt in seiner Pressemitteilung die Nutzung von Mini-DisplayPort herunter und spricht nur vom DisplayPort-Standard. Um normale DisplayPort-Monitore anzuschließen, braucht es einen Adapter. Entsprechende Adapter von Mini-DisplayPort auf DisplayPort liegen den Matrox-Grafikkarten bei. Je nach Modell sind das drei oder vier Adapter. Dem großen Modell legt Matrox außerdem noch vier DisplayPorts auf DVI-Adapter bei. Per DVI sind allerdings nur 1.920 x 1.200 Pixel ansprechbar, da nur Single-Link-DVI-D unterstützt wird.

Auch Low-Profile-Slotbleche liegen den Grafikkarten bei, damit sie auch in besonders kleinen Rechnern eingebaut werden können. Treiber gibt es für Windows XP, Windows Vista, Windows Server und Linux. Matrox unterstützt Windows auch als 64-Bit-Version.

Die neuen Grafikkarten sollen noch im Juni 2009 verfügbar sein. Einen Preis nannte Matrox noch nicht. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre.


eye home zur Startseite
optional 25. Jun 2009

Ich glaube es ist logisch, dass man von DVI auf Mini-DP einen Adapter benötigt. Und dabei...

optional 25. Jun 2009

Schöner Spruch. Daumen hoch.

wm 25. Jun 2009

warum nur?

MeineGüte 25. Jun 2009

Dass Adapter mitgeliefert werden steht schon im Artikel, außerdem richtet sich dieses...

SäbenerStraße 25. Jun 2009

... wenn du keine Ahnung hast oder versuch ne Low-Profile Graka mit vier HDMI-Anschlüssen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  2. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Schließung des Forums

    HorkheimerAnders | 03:57

  2. Entwickler gesucht, gerne auch ältere

    Techfinder | 02:49

  3. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Squirrelchen | 02:44

  4. Re: Wurde laut BSD-Podcast am 24.12.17 bekannt

    MarioWario | 02:25

  5. Re: So kann man auch den Ausbau verhindern ;)

    bombinho | 02:24


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel