Abo
  • Services:
Anzeige

Matrox setzt auf Apples Mini-DisplayPort

Neue Low-Profile-Grafikkarten mit bis zu vier Mini-DisplayPorts

Matrox hat zwei neue Grafikkarten mit bis zu vier Anschlüssen vorgestellt. Das Besondere an ihnen: Sie nutzen Apples Mini-DisplayPort, der besonders wenig Platz verbraucht.

Matrox' neue Grafikkarten M9138 und M9148 können drei beziehungsweise vier Monitore ansteuern. Statt auf dem Slotblech auf einen Anschluss zu setzen, der eine spezielle Kabelpeitsche benötigt, nutzt Matrox aber den Mini-DisplayPort, den Apple mit seinen Alu-Macbooks eingeführt hat. Er ist kompatibel zum DisplayPort-Standard und ist vor allem klein genug, damit trotz der Low-Profile-Bauweise bis zu vier Anschlüsse auf die PCIe-x16-Karte passen.

Anzeige

Die drei beziehungsweise vier Monitore können mit einer Auflösung von bis zu 2.560 x 1.600 Pixeln angesteuert werden. Wer will kann zudem entweder zwei M9148-Karten oder zwei M9138 kombinieren und dann acht beziehungsweise sechs Monitore ansprechen. Die Grafikkarten haben jeweils 1 GByte Speicher an Bord.

Damit nutzt Matrox den Anschluss, der von Apple kostenfrei lizenziert werden kann, obwohl er zumindest bisher nicht Teil der DisplayPort-Spezifikation ist. Bisher können nur wenige Monitore ohne einen Adapter an diese Grafikkarte angeschlossen werden. Dass ein Hersteller wie Matrox auf diesen Anschlusstyp setzt, ist ein Zeichen dafür, dass der Anschluss in der Industrie durchaus Anklang findet.

Matrox selbst spielt in seiner Pressemitteilung die Nutzung von Mini-DisplayPort herunter und spricht nur vom DisplayPort-Standard. Um normale DisplayPort-Monitore anzuschließen, braucht es einen Adapter. Entsprechende Adapter von Mini-DisplayPort auf DisplayPort liegen den Matrox-Grafikkarten bei. Je nach Modell sind das drei oder vier Adapter. Dem großen Modell legt Matrox außerdem noch vier DisplayPorts auf DVI-Adapter bei. Per DVI sind allerdings nur 1.920 x 1.200 Pixel ansprechbar, da nur Single-Link-DVI-D unterstützt wird.

Auch Low-Profile-Slotbleche liegen den Grafikkarten bei, damit sie auch in besonders kleinen Rechnern eingebaut werden können. Treiber gibt es für Windows XP, Windows Vista, Windows Server und Linux. Matrox unterstützt Windows auch als 64-Bit-Version.

Die neuen Grafikkarten sollen noch im Juni 2009 verfügbar sein. Einen Preis nannte Matrox noch nicht. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre.


eye home zur Startseite
optional 25. Jun 2009

Ich glaube es ist logisch, dass man von DVI auf Mini-DP einen Adapter benötigt. Und dabei...

optional 25. Jun 2009

Schöner Spruch. Daumen hoch.

wm 25. Jun 2009

warum nur?

MeineGüte 25. Jun 2009

Dass Adapter mitgeliefert werden steht schon im Artikel, außerdem richtet sich dieses...

SäbenerStraße 25. Jun 2009

... wenn du keine Ahnung hast oder versuch ne Low-Profile Graka mit vier HDMI-Anschlüssen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  2. Erzdiözese Bamberg Körperschaft des öffentlichen Rechts, Bamberg
  3. KEB Automation KG, Barntrup
  4. qSkills GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    otraupe | 06:53

  2. Deswegen hat man sich damals unterhalten

    Klausens | 06:50

  3. Re: sieht trotzdem ...

    ArcherV | 06:45

  4. Re: Ich habe einfach kein Interesse an Werbung

    otraupe | 06:44

  5. Re: Ich habe da immer so ein dummes Gefühl

    Prinzeumel | 06:37


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel