Abo
  • Services:
Anzeige

Künstlerische Hochschulen in Berlin stellen auf Linux um

Server und Clients laufen mit freiem Betriebssystem

Die künstlerischen Hochschulen stellen alle PC-Arbeitsplätze auf Linux um. Dadurch sollen Kosten gespart werden. Außerdem arbeiten die Hochschulen an einer freien Software, um Lehr- und Werkverträge zu verwalten.

Für die Migration der Hochschule für Musik Hanns Eisler, der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch und der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ist deren gemeinsames Service Center IT zuständig. Das Service Center IT begann schon vor eineinhalb Jahren ein Projekt zur Linux-Migration der PC-Arbeitsplätze an den Hochschulen.

Anzeige

Die vorhandene Hardware ist nicht für Windows Vista oder Windows 7 geeignet, so dass nach Angaben der Hochschulen alleine eine fünfstellige Summe in Hardware investiert werden müsste. Hinzu kämen die Lizenzgebühren für das Betriebssystem. Durch die Umstellung auf Linux - Ubuntu auf den Clients, Debian auf dem Server - soll die vorhandene Hardware weiter genutzt werden können und die Lizenzkosten gespart werden, teilte das Service Center anlässlich des LinuxTag in Berlin mit.

Bereits vor längerer Zeit sei die Produktivsoftware auf den Systemen auf Open-Source-Programme umgestellt worden. Dieses Vorgehen soll die Migration erleichtern, da die Anwender unter Linux mit den gewohnten Programmen weiterarbeiten. Nun sei die abschließende Umstellung auf Linux an der Reihe - mit dem Rollout habe das Service Center IT bereits im Juni 2009 begonnen. Insgesamt geht es dabei um 220 Arbeitsplätze an neun Standorten. Bis zum Jahresende sollen 40 PCs umgestellt sein. Die Ausbildungscomputer an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee verwenden auch in Zukunft MacOS X.

Ferner entwickeln die künstlerischen Hochschulen eine plattformunabhängige Software zur Verwaltung von Lehr- und Werkverträgen. Sobald diese fertig ist, soll sie unter der GPLv3 frei verfügbar gemacht werden.


eye home zur Startseite
Changer 01. Jul 2009

Bin wegen office 2007 und den dofen Ribbons auf OOo umgestiegen und konnte so problemlos...

Der Kaiser! 29. Jun 2009

Was eine Begründung! :D Ach halt.. Da war ja gar keine..

Der Kaiser! 25. Jun 2009

UND! Gimp* gibt es kostenlos! Man kann also zuhause weiterüben wenn man will! :) *http...

Fuuuxxxa 25. Jun 2009

Auch wenn man den Support vom Hersteller kauft, ist man mit einem Linux i.d.R. billiger...

aervqer 2 25. Jun 2009

warum denn immer ubuntu? (die komplizierteste distri) aufm desktop hätt doch auch debian...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. GMIT GmbH, Berlin
  3. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  4. KRZN GmbH, Kamp-Lintfort


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 13,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  2. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  3. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  4. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  5. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  6. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

  7. Alternativer PDF-Reader

    ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

  8. Elektro-Cabriolet

    Vision Mercedes-Maybach 6 mit 500 km Reichweite

  9. Eufy Genie

    Ankers Echo-Dot-Konkurrenz kostet 50 Euro

  10. Kaby Lake Refresh

    Intel bringt 15-Watt-Quadcores für Ultrabooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Sieht ja chic aus

    der_wahre_hannes | 14:20

  2. Re: 2022...

    azeu | 14:17

  3. Re: Verdientes Ergebnis für alle Käufer

    Shoopi | 14:14

  4. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    Azzuro | 14:13

  5. I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that.

    Magroll | 14:10


  1. 12:29

  2. 12:01

  3. 11:59

  4. 11:45

  5. 11:31

  6. 10:06

  7. 09:47

  8. 09:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel