Abo
  • Services:
Anzeige

Tiger beißt Notebook - Notebook funktioniert

Forbes testet Toughbook mit Zootieren

Sogenannte gehärtete Notebooks wurden von Testern schon mit Autos überfahren oder ins Wasser getaucht. Diese Tests, die für Standardgeräte mutig erscheinen, überleben die "fully ruggedized"-Modelle regelmäßig. Das Magazin Forbes gab ein Toughbook von Panasonic Tigern und Elefanten als Spielzeug - mit überraschenden Ergebnissen.

Was passiert, wenn man einem Zootier ein Notebook ins Gehege legt? Im Falle der Tigerdame "Nalin", die in einem kalifornischen Tierpark lebt, ist der Effekt derselbe wie bei einem Katzenspielzeug für den Stubentiger: Das Notebook wird durch Anknabbern auf Essbarkeit geprüft, und da es offenbar nicht genießbar ist, wird es anschließend ein bisschen in der Gegend herumgeschubst.

Anzeige

Schon an diesem Punkt sind handelsübliche Notebooks aus Plastik meist am Ende, für das von Forbes verwendete Toughbook CF-30 von Panasonic gilt das jedoch nicht. Die Redakteure nennen ihre Versuche selbst "Verrückte Notebook-Belastungstests" und legten das Gerät folglich in das Gehege des 4,5 Tonnen schweren indischen Elefanten "Liz".

Die dickhäutige Dame hielt sich nicht lange mit Kauversuchen auf, sondern warf mit Rüsselkraft das Notebook hin und her und tat schließlich das, was schon bei den von Forbes gezeigten Bildern dem Technikfan so richtig wehtut: Sie stieg auf das fast dreieinhalb Tausend US-Dollar teure Gerät.

Das Ergebnis: zwei Kratzer im Magnesiumgehäuse, außerdem sprang die Festplatte aus ihrer Halterung. Als die Tester das Laufwerk wieder eingebaut hatten, bootete das Notebook problemlos.

Offenbar wollten die Forbes-Redakteure das Gerät aber mutwillig zerstören, so dass sie auf einem Schießplatz zunächst mit Kaliber .22 einige Löcher in das Display schossen. Im Gegensatz zu herkömmlichen LCDs war der Bildschirm an den ungelochten Stellen danach aber noch benutzbar. Schon ein Sprung in einer Ecke eines Standarddisplays kann zum Totalverlust der Anzeige führen.

Funktionslos ließ sich das Toughbook erst machen, als es aus kurzer Distanz mit Kaliber .45 ACP und der Standardmunition einer Schrotflinte beschossen wurde. Danach ging das Testgerät zurück an Panasonic. Die Reaktion des Herstellers gibt Forbes in seinem Artikel nicht wieder.

Die Redakteure betonen im Übrigen, dass die Tests mit den Zootieren unter Aufsicht von deren Pflegern stattfanden, die unter anderem darauf achteten, dass einige von Nalin abgekaute Tasten nicht von dem Tiger verschluckt wurden.


eye home zur Startseite
dEEkAy 01. Jul 2009

TankBook wäre wohl eher der Begriff Tank is genauso knackig wie Mac im MacBook, da is das...

dEEkAy 01. Jul 2009

AHAHAHAHAHAHA wie geil war der denn ymmd

Notebooksucher 26. Jun 2009

Nein

firehorse 26. Jun 2009

ich dachte immer Panasonic :D

ymmy 25. Jun 2009

Du gehst zum Lachen auch in den Keller, oder?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Essen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. T-Systems International GmbH, Netphen
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Linux?

    486dx4-160 | 00:11

  2. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    Oktavian | 00:07

  3. Re: Austauschbarkeit bei Ultrabooks geht also doch!

    486dx4-160 | 00:07

  4. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    NativesAlter | 19.08. 23:26

  5. Re: Die IDEE!!!!

    tingelchen | 19.08. 23:21


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel