Abo
  • Services:

IBM will neuartige Autoakkus entwickeln

Akkus auf Lithium-Luft-Basis sollen größere Reichweiten ermöglichen

IBM will Akkus für Elektroautos entwickeln, die die Reichweite der Fahrzeuge drastisch erhöhen. Mit an dem Projekt beteiligt sind fünf Forschungseinrichtungen und Universitäten.

Artikel veröffentlicht am ,

IBM will in das Geschäft mit Elektroautos einsteigen. Das Unternehmen will leistungsfähigere Akkus für die Autos entwickeln, berichtet die Businessweek. An dem Projekt werden sich fünf renommierte US-Forschungseinrichtungen, darunter die Universität von Kalifornien in Berkeley, beteiligen.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching

Ziel ist es, die Reichweite eines elektrisch betriebenen Autos von derzeit 50 bis 100 Meilen (rund 80 bis 160 km) auf 300 bis 500 Meilen (knapp 500 bis 800 km) mit einer Akkuladung zu vergrößern. Sie wollten eine ""radikal andere Akkutechnik finden", sagte Chandrasekhar Narayan, der den Bereich Forschung und Technik am IBM Almaden Research Center leitet, dem US-Wirtschaftsmagazin.

IBM setzt dabei nicht auf die herkömmlichen Lithum-Ionen-Akkus, sondern will Lithum-Sauerstoff-Akkus weiterentwickeln. Diese sollen fünf- bis zehnmal so viel Energie speichern können wie Lithium-Ionen-Akkus.

Ex-Intel-Chef Andrew Grove hat Ende des vergangenen Jahres seinem ehemaligen Arbeitgeber empfohlen, Autoakkus zu produzieren. Der Markt für Elektroautos biete in Zukunft gute Gewinnmöglichkeiten, weshalb sich Intel dieses Geschäftsfeld erschließen sollte, begründete Grove seinerzeit seinen Vorschlag.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. 19,49€
  4. 31,99€

2rhlsdf9ogh 25. Jun 2009

also ich fands witzig xD

coffee 25. Jun 2009

immer wieder kann man über neue Akku-technologien lesen welche nun alles besser machen...

asdffdsa 25. Jun 2009

10h geht doch schon - nur eben i.d.R. eben gut schwerer als anders...

mistake 25. Jun 2009

"Der Kohlenstoff soll beim Entladen mit dem Sauerstoff der Luft reagieren, statt mit...

Kekskraut 25. Jun 2009

... dann mal los!


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /