Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Heimkino-Receiver und Blu-ray-Player von Onkyo

Zwei Spielekonsolenmodi, Multiroom für bis zu drei Zimmer und teilweise Ethernet

Onkyo hat zwei THX-zertifizierte Heimkino-Receiver angekündigt, von denen einer (TX-NR807) netzwerkfähig ist und auf Internetradiosender, Musikdienste und UPnP-Server zugreifen kann. Außerdem bringt der Hersteller noch den Blu-ray-Player DV-BD507 auf den Markt.

Die AV-Receiver TX-SR707 und TX-NR807 sind beide THX-zertifiziert (THX Select2 Plus), beherrschen Dolby Pro Logic IIz und können über Audyssey DSX zusätzliche Frontlautsprecher ansteuern. Anders als bei der üblichen 7.1-Kanal-Lautsprecheraufstellung werden dabei die hinteren Surround-Lautsprecher durch ein paar "Front-Wide"-Lautsprecher ersetzt, um laut Onkyo mehr Präsenz und Breiten- und Tiefenstaffelung zu erzielen.

Anzeige

Alternativ kann Audyssey DSX ähnlich wie bei Dolby Pro Logic IIz auch zusätzliche Front-High-Lautsprecher ansteuern und so den Raumklang um eine ungerichtete Höhenkomponente erweitern, beispielsweise für Regen- und Windgeräusche. Die Lautsprecher lassen sich manuell oder über die integrierte Mikrofon-Einmessung Audyssey MultEQ automatisch auf den Raum einstellen.

Damit Werbung oder Actionszenen nicht für zu hohe Lautstärkedifferenzen bei der Wiedergabe sorgen, kann Audyssey Dynamic Volume den eingestellten Lautstärkepegel automatisch beibehalten. Dynamic EQ hingegen soll für eine korrekte Klangwiedergabe vor allem bei geringerer Lautstärke sorgen.

Die Komponenten der Receiver

Die Endstufen sind als dreistufig invertierte Darlington-Schaltung ausgelegt. Versorgt werden sie dabei mit Signalen aus 8-Kanal-192kHz/24-Bit-Wandlern vom Typ Burr Brown PCM1690, die sehr niedrige Jitter und hohe Klangtreue versprechen. In beiden neuen Receivern dient Texas Instruments' DA830/DA788 DSP ("Aureus") als Decoder. Sie verstehen sich auch auf die neuen Tonformate bei Musik und Filmen, unter anderem die der Blu-ray-Disc.

Ein Videoprozessor vom Typ Farroudja DCDi Cinema sorgt jeweils für Skalierung und perfektes Deinterlacing. Für an den Receiver angeschlossene Spielekonsolen hat Onkyo noch zwei Game-DSP-Modi vorgesehen. Sie sollen etwa bei Sport- und Musikspielen die Full-HD-Darstellung und die Surround-Sound-Wiedergabe verbessern.

Zu den Schnittstellen zählen sechs HDMI-Eingänge, bis zu sechs digitale Audioeingänge (SPDIF, 3x koaxial/2x beziehungsweise 3x optisch) sowie mehrere analoge Audio- und Videoanschlüsse. Dazu kommt jeweils ein Universalport von Onkyo, über den sich etwa eine optionale iPod-Dockingstation oder ein Digitalradio-Empfänger für DAB+ (UP-DT1) anschließen lässt.

Neue Heimkino-Receiver und Blu-ray-Player von Onkyo 

eye home zur Startseite
Konfuzius Peng 25. Jun 2009

...um Webung, äh, Produktvorstellungen auf Golem zu schalten.

PaiRaN 25. Jun 2009

... erhmm ... ich werds mal in Pappe ausschneiden: "Netzwerkfähig" -> Das Teil hat nen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. Efficient Elements GmbH, Großraum München oder Aachen
  4. mateco GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.029,00€ + 5,99€ Versand
  2. ab 799,90€
  3. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Trotz Protesten

    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

  2. Zahlungsabwickler

    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

  3. Kaspersky

    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

  4. EA Sports

    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

  5. Eviation

    Alice fliegt elektrisch

  6. Staatstrojaner

    Dein trojanischer Freund und Helfer

  7. OVG NRW

    Gericht stoppt Vorratsdatenspeicherung

  8. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  9. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  10. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: So langsam wird es was werden mit den...

    bombinho | 20:12

  2. Re: Benchmarks auf iOS nicht wirklich aussagekräftig.

    Lumumba | 20:12

  3. Der Tag an dem die Freiheit starb

    theonlyone | 20:10

  4. Re: Was ich nicht ändern kann, will ich nicht wissen

    flow77 | 20:08

  5. Und wieder mal die SPD

    Umaru | 20:08


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel