Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Heimkino-Receiver und Blu-ray-Player von Onkyo

Schnittstellen, Multiroom und Internet

Bei der Mehrraumbeschallung (Multiroom) unterstützt der TX-SR707 bis zu zwei Quellen für bis zu zwei Räume (Powered Zone 2) und der TX-NR807 bis zu drei Räume (Powered Zone 3). Bei der Ansteuerung von Zone 2 steht im Hauptraum statt 7.1- nur 5.1-Kanal-Klang zur Verfügung. Die Ausgänge für die hinteren Surround-Lautsprecher liefern dann für Zone 2 den Stereoklang. Für Zone 3 gibt es einen extra Stereoverstärker.

Ein externer Infrarotsensor lässt sich bei beiden Geräten anschließen, dazu kommen ein 12V-Trigger und eine RS-232 für den Einsatz in aufwendigen Multiroom-Anlagen. Beim TX-NR807 sind die seltener benötigten Bedienelemente hinter einer Frontklappe versteckt.

Anzeige

Der größere und teurere TX-NR807 verfügt zusätzlich über einen Ethernet-Anschluss für die Anbindung ans Heimnetzwerk und Online-Firmware-Updates. WLAN fehlt dem Gerät. Als DLNA-1.5-zertifizierter Streamingclient kann der TX-NR807 im Netzwerk über UPnP-Server bereitgestellte Musik wiedergeben. Neben dem MP3-Format werden unter anderem auch AAC, OGG und die verlustfreien Formate FLAC und WMA Lossless unterstützt. Auch als Internetradio-Empfänger dient das Gerät, zudem findet es Anschluss an den Musikdienst Last.fm inklusive "Scrobbling", der Möglichkeit, Lieder auf- und abzuwerten.

Onkyos kommender Blu-ray-Abspieler

Das dritte neue Onkyo-Gerät ist der Blu-ray-Player DV-BD507. Er bietet 1080p-Upscaling für DVDs und beherrscht auch die 1080p/24p-Wiedergabe von Blu-ray-Filmen in Verbindung mit kompatiblen Fernsehern oder Projektoren. Über die Ethernetschnittstelle kann auf Onlineextras von Blu-ray-Filmen zugegriffen werden.

Von selbst gebrannten DVDs (DVD+R/RW) und vom SD-Card-Steckplatz lassen sich Audio-, Foto- und Videodateien wiedergeben. Unterstützt werden dabei auch hochauflösende Videos, die sowohl im von Videokameras erzeugten AVCHD- als auch im DivX-HD-Format vorliegen können. Als Streamingclient für Youtube und Co. hat Onkyo den DV-BD507 bisher nicht vorgesehen.

Beim Raumklang unterstützt das Gerät die üblichen Formate inklusive Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio. Onkyo verspricht hochwertige Komponenten, darunter einen 150-MHz-/12-Bit-Video-Digital-Analog-Wandler und einen 192-kHz-/24-Bit-Audio-Digital-Analog-Wandler.

Preis und Verfügbarkeit

Der Heimkino-Receiver TX-SR707 soll 799 Euro kosten, der besser ausgestattete TX-NR807 liegt bei 999 Euro - beide Geräte sind für den Juli 2009 angekündigt. Der Blu-ray-Player DV-BD507 soll ab August 2009 lieferbar sein, einen Preis nannte Onkyo noch nicht. Der Preis soll aber unter dem des DV-BD606 liegen, der Ende Oktober 2009 für 599 Euro in den Handel kam.

 Neue Heimkino-Receiver und Blu-ray-Player von Onkyo

eye home zur Startseite
Konfuzius Peng 25. Jun 2009

...um Webung, äh, Produktvorstellungen auf Golem zu schalten.

PaiRaN 25. Jun 2009

... erhmm ... ich werds mal in Pappe ausschneiden: "Netzwerkfähig" -> Das Teil hat nen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT-Choice Software AG, Karlsruhe
  2. Daimler AG, Gaggenau
  3. ADWEKO Consulting GmbH, Stuttgart
  4. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 829,00€ + 5,99€ Versand
  2. ab 649,90€
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

  1. Re: Oh the irony....

    ino-fb | 23:32

  2. Re: Ist es des Anbieters Pflicht?

    raskani | 23:28

  3. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    atikalz | 23:26

  4. Re: Was ist mit einem "Update" bei Flugzeugen und...

    atikalz | 23:25

  5. Re: vom Autoschrauber zum Softwarepfuscher

    Genforscher | 23:25


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel