Abo
  • Services:

Sugar on a Stick 1.0 veröffentlicht

XO-Oberfläche direkt vom USB-Stick aus starten

Die Live-Variante der Sugar Learning Platform ist jetzt in der Version 1.0 verfügbar. Damit lässt sich die Software des XO-Laptops auf jedem PC ausprobieren. Sugar soll eine leicht verständliche Lernoberfläche für Kinder sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Entwickelt wurde Sugar für das XO-Notebook der Initiative One Laptop per Child (OLPC). Pakete des Lerndesktops gibt es für verschiedene Linux-Distributionen. Sugar on a Stick soll es allerdings einfacher machen, die Oberfläche auszuprobieren, denn das System startet direkt von einem USB-Stick. Der Anwender benötigt dafür nur einen mindestens 1 GByte großen USB-Stick und das Sugar-on-a-Stick-Image.

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Ultratronik GmbH, Gilching bei München

Auf den Sugar-Seiten wird auch erklärt, wie der USB-Stick und Windows, Linux oder MacOS vorbereitet werden müssen. Als Grundlage verwenden die Entwickler Fedora 11 als Betriebssystem.

Der Sugar-Desktop konfrontiert Nutzer nicht wie üblich mit Dateien, sondern setzt auf sogenannte Activities. Das sind Anwendungen, etwa zum Malen, Schreiben oder Spielen. 40 solcher Activities enthält die Strawberry genannte Version 1.0 standardmäßig. Weitere lassen sich herunterladen und nachinstallieren. Sugar setzt weiterhin auf die Zusammenarbeit zwischen den Schülern, so dass diese Activities zusammen nutzen können.

Die nächste Version von Sugar on a Stick soll Ende 2009 erscheinen und auf Basis der Rückmeldungen von Anwendern verbessert werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Kinderlos 25. Jun 2009

Wirklich? Sehr gut! Dann können wir ja endlich sinnvoll diskutieren: Warum genau denkst...

Fagtivity 25. Jun 2009

ACK, word, oder einfach das gute alte "Du sagst es!" ;-)

Klasse 6b 25. Jun 2009

Dann muß ich ja gar nicht mehr auf Klickibunti Win7 warten! :-D

firehorse 25. Jun 2009

Jetzt gibt es sogar ein OS welches schon für den Fötus geeignet ist. Jetzt muss man nur...

Lolmaster 25. Jun 2009

Könnte das glatt der Weltmarktführer in den Betriebssystemen werden. Sieht auf jeden fall...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
    Flexibles Smartphone
    Samsung verspielt die Smartphone-Führung

    Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch

    1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
    2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
    3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
    Interview Alienware
    "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

    Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
    Von Peter Steinlechner

    1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
    2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

      •  /