Abo
  • Services:
Anzeige

LinkedIn macht früheren Yahoo-Manager zum Chef

Geschäftskontakte-Plattform boomt in der Weltwirtschaftskrise

Nach sechs Monaten Unternehmenszugehörigkeit macht der Betreiber der Geschäftskontakte-Plattform LinkedIn den früheren Yahoo-Manager Jeff Weiner zum Firmenchef. Mitbegründer Reid Hoffman zieht sich - ein weiteres Mal - in den Aufsichtsrat zurück.

Das Business-Netzwerk LinkedIn hat Jeff Weiner, derzeit Interimschef bei der kalifornischen Firma, zum neuen Vorstandsvorsitzenden benannt. Weiner kam im Januar 2009 ins Unternehmen. Er war zuvor bei den Venture-Capital-Firmen Accel Partners und Greylock Partners. Im Yahoo-Management war Weiner verantwortlich für Endkundenprodukte.

Anzeige

LinkedIn kann gerade in der Weltwirtschaftskrise, wo viele Menschen nach einem Job suchen, mehr Nutzer gewinnen. Weiner erklärte, dass sich gegenwärtig praktisch jede Sekunde ein neues Mitglied bei LinkedIn anmelde. Aktuell habe die Plattform 42 Millionen Mitglieder, 10 Millionen mehr als im Dezember 2008. Angaben dazu, wie viele der Nutzerkonten auch aktiv sind, macht das Unternehmen nicht.

"Ich glaube, LinkedIn hat enorme Zukunftschancen", sagte Weiner. "Wir waren im letzten Jahr profitabel, und wir sind auf dem besten Weg, in diesem Jahr profitabel zu sein." LinkedIn finanziert sich wie der Konkurrent Xing durch Onlinewerbung, Mitgliedsbeiträge, eine Jobbörse und zusätzliche kostenpflichtige Dienstleistungen. Im Juli 2008 erhielt die B2B-Kontaktbörse eine Finanzspritze in Höhe von 53 Millionen US-Dollar. Damit wurde die Firma mit 1 Milliarde US-Dollar bewertet. Eine deutsche Tochter ging im Februar 2009 an den Start.

Reid Hoffman, Mitbegründer und zugleich der größte private Aktionär des Unternehmens, will nach eigenem Bekunden bei LinkedIn bleiben und Weiner bei der Ausarbeitung von strategischen Planungen unterstützen. Er hatte sich bereits Anfang 2007 aus der operativen Führung zurückgezogen und Dan Nye den Posten des Vorstandsvorsitzenden übergeben. Nye verließ jedoch nach einiger Zeit unter ungeklärten Umständen die Firma und Hoffman übernahm wieder selbst.


eye home zur Startseite
Xelor 30. Jul 2009

Xing ist ein Businessnetzwerk für Bittsteller. Wirklich wichtige Leute haben so einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pan Dacom Networking AG, Berlin
  2. MOMENI Gruppe, Hamburg
  3. HerkulesGroup Services GmbH, Burbach
  4. Motan Holding GmbH, Konstanz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit Erreichbarkeit von Vodafone

  2. AMDs Embedded-Pläne

    Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit

  3. K-1 Mark II

    Pentax bietet Sensorwechsel für seine Vollformat-DSLR an

  4. Ohrhörer

    Neue Airpods sollen Hey Siri unterstützen

  5. Amazon Go

    Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant

  6. Elektromobilität

    UPS arbeitet an elektrischem Lieferwagen

  7. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  8. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  9. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  10. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Ware zurückstellen

    drvsouth | 09:18

  2. Re: Der Sinn dahinter ?

    Niyak | 09:17

  3. So So der Hersteller der Cheatengine ist also Schuld?

    VigarLunaris | 09:17

  4. Re: staatsfeindlicher Terrorismus...

    User_x | 09:17

  5. Re: Wenn sie mal im Ohr halten würden

    privsec | 09:17


  1. 09:23

  2. 08:40

  3. 08:02

  4. 07:46

  5. 07:38

  6. 07:17

  7. 18:21

  8. 18:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel