Abo
  • Services:
Anzeige

Fotos hübsch eingerahmt mit der Akvis Artsuite

Handgemalte Rahmen mit Passepartout-Funktion

Die Fotosoftware "Akvis Artsuite" von Akvis stellt zahlreiche Rahmungsvarianten für digitale Fotos zur Verfügung. In der neuen Version 5.0 sind zahlreiche handgemalte Vorlagen dazugekommen, die wie ein Passepartout über die Fotos gelegt werden.

Der Anwender legt in die vordefinierten Bereiche der Rahmen ein oder je nach Vorlage auch mehrere Bilder, die dann noch gedreht und skaliert werden können. Die Maskierung übernimmt die Akvis Artsuite selbst.

Wer möchte, kann auch eigene Bilder als Passepartout verwenden. Die Software nutzt den Alphakanal von PNG-Dateien, um transparente Bereiche auszusparen, durch die das Foto sichtbar ist. Die Bit-Tiefe der Passepartout-Datei gibt auch die des erstellten Bildes vor. Es bringt also nichts, wenn ein 16-Bit-Foto mit einem 8-Bit-PNG umrahmt wird. Wie schon in der vorherigen Version kann die Artsuite auch Rahmen generieren, wobei zahlreiche Parameter wie Farben, Proportionen und Rahmentypen eingestellt werden können.

Anzeige

Außerdem wurde das Interface in Version 5.0 überarbeitet und das Plug-in kompatibel mit Adobes Photoshop CS3 und CS4 gemacht. Die Akvis Artsuite wird sowohl als Plug-in für Photoshop als auch als eigenständige Software angeboten. Das Programm ist für Windows und MacOS X erhältlich.

Motivauswahl noch nicht ganz überzeugend

Die neuen handgemalten Rahmen sind nur in der Standalone-Variante der Artsuite enthalten. Im Kurztest von Golem.de zeigte sich zwar, dass diese Rahmen von hoher Qualität waren, aber ihre Themenbandbreite zu klein ist. Romantische Motive überwiegen und schränken die Einsatzmöglichkeiten in der Praxis dadurch ein. Nicht jedes Porträt, jede Urlaubserinnerung oder Gebäude machen sich gut inmitten von Blumen, Wolken und Pastellfarben. Akvis will allerdings nach und nach weitere Rahmen online stellen, die dann in das Programm importiert werden können. Die schon aus den vorherigen Versionen bekannten klassischen und modernen Rahmen, die Texturen und Muster hingegen decken praktisch alle Bedürfnisse ab und sind von durchweg hoher Qualität.

Das Plug-in läuft nach Herstellerangaben auch unter Adobe Photoshop Elements, Corel Painter, Corel Photo-Paint und Paint Shop Pro sowie ACD FotoCanvas und Ulead PhotoImpact. Die eigenständige Variante kostet rund 70 US-Dollar, das Plug-in rund 50 US-Dollar. Von allen Varianten wird eine Testversion mit zehn Tagen Laufzeit zum Download angeboten.


eye home zur Startseite
Politiker 25. Jun 2009

https://www.golem.de/sonstiges/golem-stats-center-interests.png

!Q 25. Jun 2009

Kann mein Händi auch ... (kwt)

JensKS 25. Jun 2009

Gibts das auch für Linux? Ansonsten überlege ich mir echt zu Windows zu migrieren. Hier...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Kehl
  3. OSRAM GmbH, Regensburg
  4. MAM Babyartikel GmbH, Scheeßel


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. ab 54,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Update-Politik

    Slurpee | 22:33

  2. Re: Klingt bekannt

    DerDy | 22:32

  3. Re: Scharnier

    stiGGG | 22:31

  4. Re: "In Süddeutschland ist die Integration...

    Vollhorst | 22:28

  5. Re: KEINE OneDrive Files On-Demand-Unterstützung :-/

    johnny | 22:28


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel