Abo
  • Services:

Veröffentlichung von PHP 5.3.0 verschoben

Neues Erscheinungsdatum ist der 30. Juni 2009

Aufgrund noch offener Bugs, bei denen PHP abstürzen kann, wurde die Veröffentlichung kurzfristig verschoben. Einige weniger kritische Korrekturen werden erst in PHP 5.3.1 erfolgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der PHP-Internals-Mailingliste gab der Release-Manager für PHP 5.3, Lukas Kahwe Smith, bekannt, dass die Veröffentlichung von PHP 5.3.0 auf den 30. Juni 2009 verschoben wurde. Es gibt noch nicht korrigierte, kritische Fehler in PHP-Extensions, die standardmäßig in PHP einkompiliert werden.

Stellenmarkt
  1. arvato BERTELSMANN, Gütersloh
  2. Eckert & Ziegler Eurotope GmbH, Berlin

In den vergangenen Tagen wurden noch einige weitere Fehler entdeckt, die allerdings weniger kritisch sind. Das Einspielen der entsprechenden Korrekturen ist erst für die später erscheinende PHP-Version 5.3.1 geplant.

PHP 5.3 bringt wesentliche neue Fähigkeiten mit, wie Namensräume und anonyme Funktionen, aber auch das umstrittene Goto. Deshalb wird PHP 5.3 dringend erwartet, die erste Alpha-Version erschien bereits im August 2008. Teilweise existieren sogar schon Programme, die PHP 5.3 zwingend voraussetzen, wie zum Beispiel pyrus, das neue Installationswerkzeug für PEAR.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

GodsBoss 28. Jun 2009

Schön, dass du uns erklären willst, wie die virtuelle Maschine, die PHP ausführt, nun...

phpeter 25. Jun 2009

weil es von ihrer Exotensprache keine News gibt

Himmerlarschund... 25. Jun 2009

Bereits bei seiner Zeugung.


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /