Abo
  • IT-Karriere:

Aldi Talk: Datenflatrate nur für den USB-Surfstick

Datenflatrate wahlweise pro Tag oder Monat buchbar

Aldi Talk startet ab dem morgigen 25. Juni 2009 eine mobile Datenflatrate. Sie kann pro Tag oder Monat gebucht werden, ist aber nur in Verbindung mit einem speziellen USB-Surfstick nutzbar. Für die mobile Internetnutzung auf dem Mobiltelefon können beide Flatrates nicht verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Datenflatrate pro Tag kostet 1,99 Euro und wird auf GPRS-Tempo gedrosselt, wenn mehr als 1 GByte an Daten an einem Tag übertragen wurden. Dieser Tarif richtet sich an Kunden, die das mobile Internet nur gelegentlich nutzen. Wer das mobile Internet über Aldi Talk regelmäßig nutzen will, kann die Datenflatrate für 30 Tage zum Preis von 14,99 Euro buchen. Bei der monatlichen Flatrate wird die Bandbreite gedrosselt, wenn mehr als 5 GByte an Daten im Monat übertragen werden.

Stellenmarkt
  1. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Beide Flatrates stehen nur Aldi-Talk-Kunden zur Verfügung, die den MedionMobile Web Stick zum Preis von 59,99 Euro erwerben. Dieser soll ab dem 25. Juni 2009 in allen Aldi-Filialen verfügbar sein. Wer das mobile Internet auf dem Mobiltelefon nutzen will, muss wie gehabt pro MByte 24 Cent bezahlen. Solchen Kunden bietet Aldi Talk keine Datenflatrate an.

Aldi-Talk nutzt das Mobilfunknetz von E-Plus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  2. 337,00€
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. 58,90€

flybye77 26. Jan 2010

- verstehe ich nur Bedingt. In Bln-Neukölln - einmal Nord und andere mal Süd ist zwar...

flybye77 26. Jan 2010

Ich habe auch, egal wo ich bin max. 53kbs. Das ist aber klar eine Sache der...

Gast_0815 21. Dez 2009

kann ich nur bedingt zustimmen! ich hab den aldi stick seit juli, und bin insgesammt doch...

internetzer 14. Okt 2009

Hallo, Hört nicht gerade zu den schnellsten. Naja, weis man. Übel wirds bei der...

Skeptiker 07. Sep 2009

Ich kann den Aldi Surfstick nur jedem empfehlen der nicht allzuviel runterläd.Der Preis...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /