Malen mit Licht und der Webcam

Glow Doodle nutzt die Webcam kreativ

Wer mit Glow Doodle kreativ werden will, benötigt nur eine Webcam und eine Lichtquelle - zum Beispiel eine Taschenlampe. Die Software stammt aus der "Lifelong Kindergarten group" am MIT Media Lab.

Artikel veröffentlicht am ,

Langzeitaufnahmen mit bewegten Lichtquellen gibt es seit den Anfangstagen der Fotografie: Wunderkerze an, Verschluss offen halten und wilde Bewegungen mit dem brennenden Material vollführen. Fertig. Mit Glow Doodle wird der hübsche Effekt am PC nachgeahmt. Das Programm nimmt mit einer Langzeitaufnahme alle Lichtquellen auf, die vor der Webcam bewegt werden.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter / -koordinator (m/w/d) Bereich Organisation
    EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Produktbetreuung und Entwicklung mit dem Schwerpunkt ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Potsdam
Detailsuche

Die Java-Software für Mac und Windows zeichnet die Lichtspuren in einem Bild auf und erlaubt mit einem Tastendruck sogar die Onlineveröffentlichung. Gute Bilder gelingen dabei nur, wenn der Raum abgedunkelt ist und die Lichtquelle nicht zu stark ist.

Im Golem.de-Kurztest wurde dazu eine Fahrradrückleuchte zweckentfremdet. Je nach Webcam reicht sogar das Infrarotlicht einer Fernbedienung als Leuchtstift aus. Besondere Effekte ergeben Laserpointer oder verschiedenfarbige Lichtquellen.

Die Bedienung von Glow Doodle ist einfach: Mit einem Mausklick wird die Aufnahme gestartet, mit der Taste S gespeichert und mit der Leertaste lädt die Applikation das Bild auf die Website glowdoodle.com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


KeiHatRecht 24. Jun 2009

hundertpro machen die das. echt ma. mir geht das gemecker nun schon seit monaten hier...

bedankt sagt... 24. Jun 2009

Ach so! Wunder mich als, warum ich ned auf die Seite komm'. Danke!

asdf. 24. Jun 2009

kt is schon ne news wert

El Marko 24. Jun 2009

Mit 101 sind die aber noch ganz schön fit sowas zu machen. Und dann sogar noch neuen...

DerGeilste 24. Jun 2009

....so....so...wunderschön. *langsam die hand nach ausstreck* wat ein scheiß ^^



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /