Abo
  • Services:

Alternative Firmware für Canons 5D Mark II

Magic Lantern erlaubt mehr Einfluss auf Ton- und Videoaufnahmen

Ein Team Filmbegeisterter hat eine alternative Firmware für Canons Kamera 5D Mark II entwickelt, die der Spiegelreflex eine verbesserte Videofunktion abringen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Videomodus soll die Canon auch teureren Filmkameras das Wasser reichen, und ihre Schärfentiefe sowie die verfügbaren Objektive machen sie zu einer Plattform, die Filmemacher anzieht. Ganz glücklich sind sie jedoch nicht, denn im Videomodus greift Canon mit Automatikeinstellungen stark in den aufgezeichneten Ton ein.

 

Stellenmarkt
  1. Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Offenburg

Die Firmwareerweiterung "Magic Lantern" ist eine offene Entwicklungsplattform, die von Fans in deren Freizeit entwickelt wurde. Sie ändert vor allem Einstellungen im Audiobereich und bietet kleine Hilfestellungen für die Kameraführung und -einstellung.

Die neue Firmware blendet im Display die Lautstärke des Audiosignals ein. Außerdem wird die häufig kritisierte automatische Anpassung der Aufnahmelautstärke (Automatic Gain Control) durch eine manuelle Aussteuerungsmöglichkeit ersetzt. Damit kann der Anwender selbst versuchen, die Lautstärke so anzupassen, dass ein möglichst lautes und damit rauschfreies Signal aufgezeichnet wird, ohne dass es übersteuert.

Darüber hinaus werden im Display Markierungen für die Seitenverhältnisse 16:9, 2,35:1 und 4:3 eingeblendet, um dem Kameramann die Wahl des Bildausschnitts zu erleichtern. Im Zebra-Modus werden im Display alle Bildstellen mit einer Schraffur überlagert, die bei der Aufnahme überbelichtet würden. Damit kann die richtige Belichtung und Beleuchtung überprüft werden.

Magic Lantern soll in Zukunft weiterentwickelt werden. Deshalb bitten die Autoren um Spenden, die die Entwicklung finanzieren sollen. Der Quellcode wurde unter der GPL veröffentlicht. Die Firmwareerweiterung setzt Canons Softwareversion 1.1.0 voraus und läuft nur auf der 5D Mark II.

Die Firmware wird auf eine CompactFlash-Karte kopiert und mit der Updatefunktion der Kamera installiert. Nach jedem Kamera-Neustart muss sie erneut installiert werden. Eine genaue Installationsanleitung und eine FAQ hat das Team online veröffentlicht. Für Filmprojekte, bei denen eine Aufnahme unwiederholbar ist, sollten die modifizierten Kameras nicht eingesetzt werden, warnen die Entwickler.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 899€

Laury 26. Jun 2009

Z.B. Leute, die hier ihren Abschlussfilm drehen: http://www.filmschule.de

OxKing 24. Jun 2009

Also für viele Canons gibt es diese aternative CHDK "Firmware". http://mighty-hoernsche...

ElZar 24. Jun 2009

hat bestimmt was mit kinderpornos zu tun, die cam hat immerhin eine ALTERNATIVE FIRMWARE !!

Infokrieger 24. Jun 2009

lol... bist du ein Idiot?

Plex Iglas 24. Jun 2009

Naja, wenigstens sind immer welche da, die auf diese unglaublichen Mißstände aufmerksam...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /