Abo
  • Services:

Wireless Game Gun - die Bildschirmwaffe aus der Garage

Tüftler baut sich einen eigenen Bewegungssensor-Controller

Sie sieht skurril aus, aber irgendwie spannend - die Wireless Game Gun mit Breitbild-LCD und Bewegungssensoren. Ihr Erfinder will sie für eine bessere Steuerung von 3D-Shootern entwickelt haben. Es gibt auch schon Pläne für eine Version mit Projektoren.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem in einer Garage gedrehten Video stellt der US-amerikanische Tüftler seine Wireless Game Gun vor. Auf ihr steckt ein 7-Zoll-LCD. In der Version ohne Funkübertragung war es laut den sehr antiquiert wirkenden Webseiten eines mit einer Breitbildauflösung von 1.440 x 234 Bildpunkten, was auch bei der Wireless-Version noch der Fall sein dürfte.

 

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München, Wolfsburg
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Die Bewegungserkennung erledigt eine umfunktionierte Gyro-Maus. Bewegt der Spieler die Waffe, werden die Bewegungen in Mausbewegungen umgesetzt. Zudem steckt in dem futuristisch aussehenden Pistolenkörper eine auseinandergenommene Tastatur. Spezielle Treiber sollen deshalb nicht nötig sein. Im Video sieht es so aus, als ob die Bewegungen beim Shooter Crysis ordentlich umgesetzt werden, allerdings muss auch der kleine Bildschirm gut im Auge behalten werden.

Bei der nächsten Entwicklungsstufe der Wireless Game Gun soll das nicht mehr der Fall sein, denn dann sollen drei Pico-Projektoren mit Matrox' Triplehead-Technik für ein 12-Zoll-Bild sorgen. Allerdings erwähnt der begeisterte Tüftler nicht, dass es mit deren Lichtstärke noch nicht zum Besten steht, so dass der Spieler schon in einem komplett abgedunkelten Raum stehen müsste.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

kakacda 27. Jun 2009

Er sagt Wireless und das Kabel was da hängt, wie schon erwähnt is das Akkupack. Aber auch...

Kredo 25. Jun 2009

Das mit dem Rechnen üben wir jetzt aber nochmal. 1+1 = 11 2+2 = 111 0+1 = 0,1 0,1 * 4 = 2...

Gamer666 25. Jun 2009

aaah, per Solar... Cool & schont die Umwelt LOL

Massenspielekil... 24. Jun 2009

Ich finde die Aussage von Golem ziemlich dumm. "Nur" weil der Typ TFT-Guns bauen kann...

Somian 24. Jun 2009

was denkst du was ein VR-helm ist? :D es gibt übrigens bezahlbare VR-helme. die werden...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

    •  /