Abo
  • Services:
Anzeige

Intels SFI: Schlanke Alternative zu BIOS und ACPI

Neue Firmware für MIDs und andere mobile Geräte

Ein PC-BIOS belegt heute mehrere hundert Kilobyte, ein Großteil davon sind Funktionen für das "Advanced Configuration and Power Interface", ACPI. Die Initialisierung von Komponenten und das Steuern der Stromsparfunktionen soll bei Handheldcomputern dank des "Simple Firmware Interface" (SFI) bald einfacher werden.

Unter der eigenen Domain Simplefirmware.org hat Intel nun die Entwurfsversion 0.6 (PDF) der SFI-Spezifikation veröffentlicht. SFI soll vor allem mit den großen und fehlerträchtigen ACPI-Tabellen aufräumen, die heute vom Chipsatz bis zur Grafikkarte fast alle Teile eines PCs mitbringen. In diesen Tabellen muss jede Komponente dem Betriebssystem mitteilen, über welche Ressourcen und Funktionen sie verfügt. Das OS steuert die Bauteile dann entsprechend - und auch entsprechend falsch, wenn die Tabellen nicht korrekt sind.

Anzeige

Das führt dann beispielsweise dazu, dass Geräte ihre Stromsparfunktionen viel seltener einschalten, als sie eigentlich könnten, weil das Betriebssystem nicht darüber informiert wird, wann etwa eine Datenübertragung abgeschlossen ist.

Ein Großteil der seit 13 Jahren entwickelten ACPI-Funktionen, etwa für Prozessor, Chipsatz und Bussysteme, muss zudem vom immer komplexer werdenden PC-BIOS gestellt werden, das schon über 20 Jahre auf dem Buckel hat. Mit Ausnahme der Apple-Welt konnte sich die modernere BIOS-Variante EFI noch nicht durchsetzen.

Nach Meinung von Intel brauchen aber einfache Geräte, deren Konfiguration sich zudem nie ändert, die Flexibilität von ACPI und BIOS gar nicht. Anders als bei den ACPI-Tabellen sollen die Komponenten mit SFI über Funktionen, die sie ohnehin schon mitbringen, das Betriebssystem über ihren Status unterrichten. Der Prozessor beispielsweise kann seine Eigenschaften über den bei allen x86-CPUs einheitlichen Befehl "CPUID" mitteilen. PCI-Geräte verfügen über eine eigene ID und einen Registersatz, über den sie ebenfalls kommunizieren können.

Bestehende Komponenten, die bereits über Funktionen nach AHCI und EFI verfügen, können aber auch um SFI erweitert werden, die Entwicklung muss also nicht von vorn begonnen werden. Gedacht ist SFI bisher nur für die Plattform Moorestown, bei der Intel erstmals einen Atom-Kern mit Grafik in ein SoC integrieren will. Moorestown soll noch 2009 auf den Markt kommen. Einen Patch für den nächsten Linux-Kernel, die Version 2.6.32, gibt es ebenfalls schon. Für die "Mobile Internet Devices" (MID) auf Basis von Moorestown sieht Intel nämlich nicht Windows Mobile oder gar Windows 7 vor, sondern Moblin.


eye home zur Startseite
pool 18. Feb 2010

Was nochmal genau?

Der Kaiser! 24. Jun 2009

EFI ist zur Fernsteuerung der Rechner da. Und da Hacker damit Firlefanz treiben könnten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin
  3. GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: 35MH/s bei 180W und etwa 30Cent/KWh? Ist das...

    sofries | 00:07

  2. Re: Kopf -> Tisch

    Allandor | 00:02

  3. Hierfür braucht Disney mehr eigene Inhalte, die...

    plutoniumsulfat | 14.12. 23:52

  4. Re: Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    HorkheimerAnders | 14.12. 23:50

  5. Re: Via Viagem

    Cok3.Zer0 | 14.12. 23:48


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel