Shuttle X50 - All-in-One-PC zum Selbstbestücken

Atom-Barebone mit integriertem Touchscreen

Shuttle bietet seinen All-in-One-PC X 5000TA nun auch als Barebone an. Käufer können das mit 15,6-Zoll-Touchscreen und Dual-Core-Atom ausgestattete Gerät selbst mit Speicher und Laufwerk bestücken.

Artikel veröffentlicht am ,

Die nicht komplett bestückte Version des All-in-One-PC X 5000TA bezeichnet der Hersteller als "Shuttle X50 Barebone". Der Kunde kann entscheiden, ob er eine SSD oder eine Festplatte einbauen will - dazu gibt es einen internen 2,5-Zoll-SATA-Festplattenschacht. Mit zwei Speichersteckplätzen können insgesamt bis zu 2 GByte RAM genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Principal Expert (m/w/d) Digital Work Security
    Atruvia AG, Münster
  2. Softwareentwickler (m/w/d) C++
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
Detailsuche

Shuttle liefert dazu eine Einbauanleitung mit. Das Betriebssystem muss per USB-Laufwerk oder über das Netzwerk eingespielt werden, ein internes optisches Laufwerk ist nicht vorgesehen.

Ansonsten verfügt das X50-Barebone wie die fertig bestückt gelieferten Geräte über eine Intel-Atom-330-CPU mit zwei 1,6-GHz-Kernen. Als Chipsatz dient Intels 945GC/ICH7. Der All-in-One-PC beherrscht WLAN 802.11b/g/n, bietet eine Gigabit-Schnittstelle (Realtek 8111C), 5x USB 2.0, einen Kartenleser (SD, MMC, MS und MS Pro), Stereolautsprecher, Mikrofon und eine 1,3-Megapixel-Webcam im Gehäuserahmen.

Das integrierte 15,6-Zoll-Breitbild-LCD kommt mit LED-Hintergrundbeleuchtung und Touchscreensteuerung - mit Finger und Stift. Die 16:9-Auflösung beträgt 1.366 x768 Bildpunkte, alternativ kann über einen VGA-Ausgang auch ein externes Display angeschlossen werden. Audio kann auch mit bis zu 5.1-Kanal-Ton ausgegeben werden, dazu werden die Buchsen für Mikrofon, Line-in und Line-out umgeschaltet. Ein digitaler Audioausgang fehlt.

Golem Akademie
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das aufrecht stehende, 3,6 cm tiefe Gehäuse gibt es in Schwarz und in Weiß. Um 180 Grad nach oben geklappt dient der verchromte und rutschfeste Standfuß als Tragegriff. Eine Anbringung an Monitorarmen und Wandhalterungen ist ebenfalls vorgesehen.

Die Stromversorgung erfolgt über ein externes lüfterloses 65-Watt-Netzteil. Für die passive Kühlung des Rechners sorgt eine Heatpipe.

Shuttles X50-Barebone soll ab Ende Juni 2009 für 429 Euro ausgeliefert werden. Zum Vergleich: Das Komplettsystem X 5000TA kostet inklusive 1 GByte RAM, 160-GByte-Festplatte und Windows Vista Home Basic 595 Euro. Ohne Windows sind es 499 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Muster Maxmann 24. Jun 2009

Ich finde die Auflösung auch nicht toll, aber ihr werdet nicht glauben wieviele Normalo...

Muster Maxmann 24. Jun 2009

Das ist als Dritt- oder Viertgerät konzipiert. Zum Beispiel in der Küche um sich die...

Muster Maxmann 24. Jun 2009

Wozu HDMI? Hat doch einen ausreichend großen Monitor eingebaut.

Muster Maxmann 24. Jun 2009

Für Gehäuse, 15" Monitor und Atom-Mainboard kommt man preislich zwar nur auf 170 bis 200...

Blork 23. Jun 2009

Und das wird dicke Krokodilstränen geben. Auch wegen des Schminkspiegels.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  2. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  3. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /