Abo
  • IT-Karriere:

Golem.de-API - Schnittstelle für Entwickler

Freie Bibliotheken und Beispielsanwendungen ergänzen das API

Unter api.golem.de bieten wir ab sofort eine Programmierschnittstelle zu den Inhalten von Golem.de an, so dass diese sich leicht in andere Applikationen einbinden lassen. Der Zugriff auf Inhalte erfolgt über eine Reihe von Webservices, die direkt via XML und JSON oder über APIs für PHP oder Javascript genutzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das API ergänzt bestehende Schnittstellen wie RSS- und Atom-Feeds und ist zusammen mit Bibliotheken für verschiedene Programmiersprachen verfügbar. Es entstand bei der Entwicklung einiger interner Werkzeuge und steht ab sofort auch externen Entwicklern zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Wer will, kann die Inhalte vom Golem.de mit Hilfe des APIs in eigene Applikationen und Systeme einbinden und so eigene Ideen umsetzen, ganz gleich, ob es dabei um Widgets für bestimmte Plattformen und Social Networks, Anpassungen an mobile Endgeräte und Set Top Boxen oder die Integration in Desktopsysteme geht. Das API sowie alle zugehörigen Bibliotheken stehen als Open Source zur Verfügung, so dass einer Nutzung der Schnittstellen durch Dritte, unabhängig von Golem.de, nichts im Wege steht.

Zum Start von api.golem.de stehen Webservices für den Zugriff auf Artikel- und Kategorieinformationen bereit. Für die Zukunft sind weitere Webservices für den Zugriff auf Videos und Foren von Golem.de geplant. Die entsprechenden Daten stehen in XML und JSON zur Verfügung.

Das API ist nicht als fertig zu betrachten. Vielmehr freuen wir uns über Kommentare und Feedback, um dies bei der Weiterentwicklung des APIs zu berücksichtigen und Funktionen oder Daten nachzurüsten, die zur Umsetzung konkreter Ideen fehlen.

Die Inhalte und Downloads auf api.golem.de sind ohne Registrierung zugänglich. Nur für die Nutzung der Webservices ist eine Anmeldung erforderlich.

Als Beispiel haben wir auf Basis des APIs bereits einige kleinere Applikation implementiert. Dazu zählt eine einfache Facebook-Applikation sowie eine Implementierung für OpenSocial als Gadget für Apache Shindig. Zudem stehen ein Plug-in für das Blogsystem Serendipity (S9Y) und ein JavaME-Midlet zur Nutzung auf Mobiltelefonen bereit.

Die Beispielapplikationen stehen, wie auch die API-Bibliotheken, unter einer BSD-Lizenz zur freien Nutzung zur Verfügung und unter api.golem.de/doc findet sich eine Dokumentation der APIs, Bibliotheken und Beispielanwendungen.

Das Entwicklerforum bietet Raum für Fragen und Anregungen sowie die Vorstellung neuer Lösungen auf Basis des APIs.

Da wir mit diesem Angebot Neuland betreten, läuft es unter dem Beta-Label. Das bezieht sich einerseits auf die Gestaltung der Webservices, andererseits auf die gesamte technische Plattform dieses Angebotes. Wir bitten deshalb darum, etwaige Ausfälle, Umbauarbeiten und an manchen Stellen hakelige Benutzerführung zu entschuldigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)

Vollpfosten... 23. Jun 2009

Tolle Idee - dann kommen die Zensurfans uns sagen "Die Sperren funktionieren, aber sie...

Spekulatius 23. Jun 2009

Genau so siehts aus. Danke Golem, denn ich hab hier eigentlich an nichts etwas...

Foxfire 23. Jun 2009

Also SOAP/WSDL oder muss man sich mit diesem Abklatsch von XML und JSON begnügen?

Programmmieeerer 23. Jun 2009

Welche Sprachen bevorzugst Du denn?

Jakelandiar 23. Jun 2009

Ich schon :P Schau dir mal die App "Stern Mobile" an. Ich denke mal das die iPhone app...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

      •  /