Abo
  • Services:
Anzeige

Pegasus Mail steht abermals vor dem Aus

Programmierer nennt Bedingungen für das Fortbestehen der Software

Das E-Mail-Programm Pegasus Mail wird womöglich nicht weiterentwickelt. Vor rund 2,5 Jahren standen Pegasus Mail und der E-Mail-Server Mercury Mail schon einmal vor dem Aus, konnten aber gerettet werden. Ob eine Rettung diesmal möglich ist, hängt von den Kunden ab.

Auf der Homepage von Pegasus Mail und Mercury Mail hat der Entwickler David Harris einen offenen Brief veröffentlicht, in dem das bevorstehende Ende der beiden Applikationen angesprochen wird. Harris könne die beiden Produkte nicht mehr weiterpflegen, weil das zu viel Geld koste. Mit dieser Begründung wurde schon im Januar 2007 das Aus der Programme verkündet.

Anzeige

Damals erhielt Harris viel Zuspruch der Kunden und änderte die Lizenzbedingungen von Mercury Mail, um beide Produkte weiterführen zu können. Pegasus Mail wurde weiterhin kostenlos angeboten, aber der Programmierer bittet um Spenden. Damit sowohl Pegasus Mail als auch Mercury Mail nicht sterben, müssen sich mindestens 1.000 Anwender bereiterklären, jährlich 50 US-Dollar für die Software zu bezahlen. Dann will David Harris die Entwicklung der Software weiterführen. Sollte der Plan aufgehen, würde Harris damit pro Jahr 50.000 US-Dollar einnehmen.

Ob die Entwicklung der beiden Produkte damit beschleunigt werden kann, ist nicht abzusehen. In den letzten Jahren seit der Rettung von Pegasus Mail und Mercury Mail gab es keine großen Updates für die Programme. Nachdem Pegasus Mail 4.41 im Juli 2006 erschienen ist, befindet sich die Version 4.51 seit September 2008 im Betastadium. Die letzte stabile Fassung von Mercury Mail war die Version 4.62 vom Juli 2008. Ende Mai 2009 wurde ein Release Candidate von Mercury Mail 4.71 veröffentlicht.


eye home zur Startseite
Vollhorst 26. Jun 2009

Du kaufst dein Office bei rapidshare, usenext oder wo? Es gibt kein Office für 100&#8364...

( Alternativ... 23. Jun 2009

früher haben user dümmliches unnötiges sinnlos-kompliziertes gefrickle zum bedienen eines...

firehorse 23. Jun 2009

Das kommt davon wenn man sein eigenes Süppchen kochen will. Ähnliches gibt oder gab es...

suspega 23. Jun 2009

das is ja wie bei "uhf" - "wenn sie mir diesen gebrauchtwagen nicht abkaufen, erschiesse...

Keintroll 23. Jun 2009

Ich habe Pegasus immer als ultra-umständliches Mailprogramm in Erinnerung. Vielleicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Bittner + Krull Softwaresysteme GmbH, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, München
  4. UTILITY PARTNERS Online GmbH, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  2. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  3. Super Mario

    Computerspiele könnten vor Demenz schützen

  4. Playstation VR

    Weniger als drei Prozent der PS4-Besitzer haben das Headset

  5. Cryptokitties

    Mein Leben als Kryptokatzenzüchter

  6. Uniti One

    Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

  7. Mek1

    In Zotacs Mini-Gamingbox passt ein i7 und eine GTX 1070 Ti

  8. Spionage

    Chinas Geheimdienste kommen per LinkedIn

  9. Video-Streaming

    Netflix denkt über bestimmbare Handlung in Serien nach

  10. Connected Hotel Room

    Hilton-Gäste sollen ihre Zimmer per App steuern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Bankrotterklärung

    gadthrawn | 12:32

  2. Re: Die Zukunft schreitet voran...Dank Tesla

    gadthrawn | 12:31

  3. Kundenfreundlichkeit vs. Schwarzfahrangst

    Coding4Money | 12:31

  4. Bravo zur Entscheidung von Birkernstock

    park3r | 12:30

  5. Re: Kanonen und Spatzen

    emdotjay | 12:30


  1. 12:30

  2. 12:12

  3. 12:11

  4. 11:24

  5. 11:17

  6. 11:04

  7. 10:49

  8. 10:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel