Abo
  • Services:

Schnellere TV-Umschaltzeiten mit neuer Hauppauge-Software

Timeshift mit Memory-Buffering-Modus

Der Kanalwechsel soll durch die Ausnutzung des Hauptspeichers schneller gehen, verspricht Hauppauge für die neue Version der WinTV Software V7. Die Fernsehsoftware hat einen überarbeiteten Timeshift-Modus für zeitversetztes Fernsehen erhalten und kann aufgezeichnete Sendungen flexibler in andere Formate umwandeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Version 1.1d der WinTV Software V7 hat eine neue Timeshiftfunktion erhalten, die jetzt über einen Memory-Buffering-Modus verfügt. Dieser Modus speichert Inhalte temporär im Hauptspeicher und sorgt für eine höhere Geschwindigkeit beim Kanalwechsel trotz aktivierter Timeshiftfunktion. Die Dauer des Zeitversatzes kann nun im Bereich zwischen einer Minute und drei Stunden variabel eingestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden

WinTV V7 speichert nach wie vor die aufgenommenen Sendungen im MPEG2-TS-Format (Transportstream). Dadurch kann bei Mehrkanalsendungen die gewünschte Audiospur nachträglich ausgewählt oder ein Untertiteltext eingeblendet werden.

Die TS-Dateien können innerhalb der Software jedoch auch in normale MPEG2-Dateien konvertiert werden. Die dazu integrierte Konvertierungsroutine kann nach der Umwandlung der TS-Datei in der neuen Version der Hauppauge-Software auf Wunsch hin die Originaldatei löschen. Der Anwender kann außerdem entscheiden, welchen der auf dem System installierten alternativen Decoder er für die Umwandlung einsetzen will.

WinTV V7 läuft unter Windows XP oder Vista und ist mit allen neueren TV-Produkten von Hauppauge kompatibel. Die aktuelle Version kann online kostenlos heruntergeladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

derKritiker 29. Jun 2009

Da sieht man wieder mal, daß heutzutage immer mehr (digitale) Produkte auf den Markt...

keine HDTV... 23. Jun 2009

Unterstützt kein HDTV, also Schrott...

Rulf 23. Jun 2009

...der besten tv-programme...startet blitzschnell...schaltet sauschnell um...habs aber...

Bouncy 23. Jun 2009

ich wünschte es gäbe ein zwischending zwischen mediacenter und dvbviewer, bzw. eine...

Schelm 23. Jun 2009

Laufen die Karten denn nun auch mal mit 4GB unter Windows Vista 32bit? Seitdem ich 4GB...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

      •  /