Epsons neue HD-Projektoren strahlen mit 6.000 Lumen

Projektoren für große Säle und Open-Air

Projektoren mit LCD-Technik arbeiten ähnlich wie ein Dia - das Licht muss durch das farbige Display hindurchfallen. Epson hat nun zwei neue Projektorendisplays vorgestellt, die besonders viel Licht durchlassen und so extrem helle Projektionen im HD-Bereich auch bei Tageslicht ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Panels sind 0,94 Zoll und 0,95 Zoll groß und erreichen Auflösungen von 1.900 x 1.200 beziehungsweise 1.280 x 800 Pixeln. Epson baut die Panels mit Hilfe der HTPS-TFT-Technik (Hochtemperatur-Polysilikon). Die neuen LCD-Panels sollen künftig in hochwertigen Projektoren zum Einsatz kommen.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (w/m/d) für die Projektleitung Wilken P5
    Erzdiözese Freiburg, Freiburg
  2. Data Integration Engineer (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
Detailsuche

Die Öffnungsrate der Panels liegt bei 68 Prozent beziehungsweise 80 Prozent. Die Öffnungsrate ist umso höher, je schmaler die undurchsichtigen Abstände zwischen den Pixeln sind. Damit sind Projektionen von 6.000 Lumen und mehr möglich. Dennoch soll der Kontrast erhalten bleiben und kein flaues Bild projiziert werden.

Die Projektoren, die mit den neuen Panels ausgestattet werden, sind für große Säle und Open-Air-Veranstaltungen geeignet, teilte Epson mit. Die ersten Geräte mit den neuen Panels sind die Projektoren von Epsons EB-Z8000 Serie, die ab September 2009 in den Handel kommen sollen.

Diese Projekten sollen 6.000 Lumen sowie ein Kontrastverhältnis von 5.000:1 erreichen. Die EB-Z8000 Serie arbeitet mit zwei Lampen, um die hohe Lichtleistung zu erreichen. Die entstehenden Temperaturen erfordern eine spezielle Kühlung, um die LCDs nicht zu beschädigen.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Um den Geräuschpegel niedrig zu halten, setzt Epson nicht nur auf Luftkühlung, sondern zudem noch auf Flüssigkeits- und Peltierkühlungstechnik. Preise nannte Epson nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre Windows XP
Der letzte XP-Fan

Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
Ein Interview von Martin Wolf

20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
Artikel
  1. Schrems-II-Urteil: Dax-Chefs in großer Sorge wegen US-Cloud-Risiken
    Schrems-II-Urteil
    Dax-Chefs in "großer Sorge" wegen US-Cloud-Risiken

    Der Chef von Telefónica, Facebooks Europachefin und der SAP-Finanzvorstand wollen wieder rechtssicher Daten mit den USA austauschen können.

  2. iPhone: Anker bringt neues Magsafe-Zubehör
    iPhone
    Anker bringt neues Magsafe-Zubehör

    Für Nutzer eines iPhone 12 oder 13 hat Anker neues Magsafe-Zubehör parat: Unter anderem gibt es eine clevere Ladestation für iPhone und Airpods.

  3. Bemannte Raumfahrt: Gleicht die ISS einer Rumpelkammer?
    Bemannte Raumfahrt
    Gleicht die ISS einer Rumpelkammer?

    Der Platz auf der Internationalen Raumstation ISS ist knapp. Das musste bereits Alexander Gerst feststellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /