Abo
  • Services:
Anzeige

Chinas Surfer wollen aus Protest dem Netz fernbleiben

Prominenter Künstler ruft zum Onlineprotest gegen Green Dam auf

Der chinesische Künstler Ai Weiwei hat seine Landsleute aufgerufen, am 1. Juli 2009 das Internet nicht zu nutzen. Ab diesem Tag muss allen in China verkauften Computern das Filterprogramm "Green Dam - Youth Escort" beigelegt werden, dem Kritiker nachsagen, es filtere nicht nur jugendgefährdende Inhalte.

Obwohl die chinesische Regierung zurückgerudert ist und den Einsatz der Filtersoftware "Green Dam - Youth Escort" als 'nicht verpflichtend' eingestuft hat, sollen Chinas Surfer am Mittwoch kommender Woche dem Internet fernbleiben.

Anzeige

Zu dem Boykott hat der chinesische Künstler Ai Weiwei über Twitter aufgerufen. "Am 1. Juli bleiben wir dem Netz fern", schreibt er. An diesem Tag tritt ein Erlass in Kraft, der PC-Hersteller verpflichtet, das Programm allen Computern beizulegen. Ai fordert seine Landsleute auf, an diesem Tag alle Netzaktivitäten einzustellen, keine Mails zu schreiben, keine Onlinemedien zu lesen und nicht zu bloggen.

Mit dem Boykott wolle er gegen die Internetzensur protestieren, sagte Ai der Nachrichtenagentur Reuters. Der Vorteil dieser Art des Protests sei, dass er für die Protestierenden "ohne Kosten und Risiken" sei.

Der Initiator des Boykotts ist einer der bekanntesten Gegenwartskünstler in China. 2007 etwa war er mit einer Installation auf der Kunstmesse Documenta in Kassel vertreten. In Peking war er an der Konzeption des Vogelnest genannten Olympiastadions beteiligt.

Ai hat durchaus Grund, der Regierung zu zürnen: Zu den im Vorfeld des 20. Jahrestages der Niederschlagung der Studentenproteste gesperrten Internetangeboten gehörte auch sein Blog.

Die umstrittene Software "Green Dam - Youth Escort" ist nach Angaben der Regierung eine Filtersoftware, die verhindern soll, dass Jugendliche für sie ungeeignete Inhalte, vor allem Pornografie, abrufen können. Gegner im In- und Ausland mutmaßten jedoch, dass es sich bei Green Dam, allen Beteuerungen der Regierung zum Trotz, um eine Filtersoftware handelt, die Nutzern den Zugang zu missliebigen Inhalten verwehrt. Nach massiven Protesten der eigenen Bevölkerung erklärte die Regierung schließlich, der Einsatz der Filtersoftware sei doch nicht verpflichtend. Wissenschaftler aus den USA hatten zudem nachgewiesen, dass Green Dam gravierende Sicherheitsmängel aufweist.


eye home zur Startseite
Nolan ra Sinjaria 24. Jun 2009

ja gut, dann sind die halt sauer auf die Regierung, aber die sagt sich: Die kommen doch...

redwolf_ 24. Jun 2009

Macht korumpiert. Was glaubst du warum Menschen nur einen bestimmten Zeitraum leben? So...

lilalaunebär 23. Jun 2009

du bist ja immer noch da..... Undankbarer Kauz

ashjklöäiuzfd 23. Jun 2009

Danke für den liebevoll kopierten Standardtext. Der sich in keinster Weise mit dem...

spYro 23. Jun 2009

Größste E-Petion, nicht Petition. Petionen gab es garantiert schon größere. MFG spYro


Protest-Netz.de - schafft verdindungen / 18. Jul 2009

Chinas Surfer ohne Netz



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Town & Country Haus, Behringen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Ottobrunn
  3. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  4. PTV Group, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 10,99€
  2. (-20%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. Mirai-Nachfolger Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Dungeon Master | 03:49

  2. Re: Zu schnell eingegeben!?

    My1 | 03:43

  3. Re: Sind immer die selben Probleme

    Dino13 | 02:37

  4. Re: NSA rät ab => muss gut sein

    Apfelbrot | 01:50

  5. 4-2

    Stegorix | 01:47


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel