Abo
  • Services:

Risen kommt im Oktober 2009

Neues Rollenspiel von Piranha Bytes soll weniger Fehler enthalten

Das Fantasy-Rollenspiel Risen (ehemals RPB) soll am 2. Oktober 2009 erscheinen. Entwicklerstudio Piranha Bytes, bekannt durch die Gothic-Spiele, widmet sich derzeit laut Publisher Koch Media/Deep Silver der Fehlerbeseitigung.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit befindet sich das für Windows-PCs und Xbox 360 angekündigte Rollenspiel in der Betaphase. Piranha Bytes soll für Risen genügend Zeit zum Feinschliff bekommen. Bei den erfolgreichen Gothic-Rollenspielen war das nicht der Fall, so viel Lob es für die Spiele gab, so viel Kritik gab es auch wegen der enthaltenen Fehler. Entsprechend wichtig ist es dem neuen Publishing-Partner von Piranha Bytes, schon im Vorfeld klarzustellen, dass bei Risen alles anders wird.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. über experteer GmbH, Hamburg (Home-Office)

"Der Release-Termin von Risen gibt uns die Möglichkeit, das Spiel im bestmöglichen Zustand auf den Markt zu bringen", verspricht Daniel Oberlerchner, Brand Manager bei Deep Silver. "Wir sind seit einigen Wochen in der Betaphase und konzentrieren uns nun darauf, die noch vorhandenen Fehler zu beseitigen." Insgesamt arbeiten drei Qualitätssicherungsteams an dem Spiel - eines direkt bei Piranha Bytes, eines bei Deep Silver sowie ein zusätzliches externes Studio.

 

Inhaltlich soll Risen fertiggestellt sein, inklusive komplett vertonter Dialoge. Den Spieler verschlägt es in Risen auf eine geheimnisvolle Vulkaninsel, die von Beben geschüttelt und von gefährlichen Kreaturen heimgesucht wird. Inquisitoren nehmen sich der Sache an, gehen jedoch nicht zimperlich mit der Bevölkerung um. Der Spieler findet sich inmitten eines Chaos aus Rebellion, Tyrannei und mystischen Ritualen wieder - und soll in den vier Kapiteln des Spiels beeinflussen können, wie die Geschichte ausgeht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Wurstbrot 24. Jun 2009

Ja, aber nicht völlig offensichtliche Fehler wie sie bei G3 an der Tagesordnung waren...

Korrumpel 24. Jun 2009

Ja, sie ist eine völlig andere! Informier Dich mal auf www.worldofrisen.de

Bug of Death 23. Jun 2009

Wer hätte damals gedacht daß man sich schon fast die "leichteren" Bugzeiten zurückwünscht?

Andi88 23. Jun 2009

Das Spiel wird nicht von Jowood gepublisht. Zu Gothic 3: Ich sehe das Spiel erst seit dem...

spaghetticode 23. Jun 2009

Mir hat's auch sehr gut gefallen. Ich sag immer, wer behauptet dass Crysis nur gute...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /