Abo
  • Services:

Apple verkauft 1 Million iPhone 3GS

iPhoneOS 3.0 wurde 6 Millionen Mal heruntergeladen

Apple hat innerhalb von drei Tagen mehr als 1 Million iPhone 3GS verkauft. Das neue Betriebssystem iPhoneOS 3.0, das für alle iPhone-Modelle zur Verfügung steht, wurde innerhalb der ersten fünf Tage von 6 Millionen Kunden heruntergeladen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue iPhone 3GS überzeugte im Test vor allem durch seine hohe Geschwindigkeit, die sich auch im Alltag deutlich bemerkbar macht. Zudem wird die Navigation durch den eingebauten Kompass vereinfacht und ein iPhone mit 32 GByte bietet genug Platz, um auch eine kleinere Videosammlung unterzubringen. Auch wenn diese Neuerungen auf dem Papier wenig spektakulär wirken, machen sie sich in der Praxis angenehm bemerkbar.

 

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. TeamBank, Nürnberg

Apple-Chef Steve Jobs zeigt sich vom eigenen Produkt überzeugt: "Die Kunden stimmen ab - und das iPhone ist der Gewinner", kommentiert er die Verkaufszahlen des ersten Wochenendes.

 

Besitzer älterer iPhone-Modelle bekommen mit dem iPhoneOS 3.0 ein gut gelungenes Update für Apples Smartphone. Das neue Betriebssystem erlaubt die Ortung per Mobileme und die integrierte Spotlight-Suche, die vor allem für Anwender mit vielen kleinen Programmen unverzichtbar ist. Zudem unterstützt die Software nun endlich Cut&Paste.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 31,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. (-60%) 15,99€

Lolmaster 03. Feb 2010

*ROFL* Nach nem halben Jahr kann der Zeigefinger immer noch nicht sagen, woher ich denn...

ant 23. Jun 2009

Meinst du, es juckt hier irgendeinen auch nur annähernd was deine Nerven überlastet...

Lolmaster 23. Jun 2009

Mac ist halt einfach nicht weit genug verbreitet, um für Virenprogger, die (meistens...

OSX 8 23. Jun 2009

Und Du mitten drin. *LÖL*

OSX 8 23. Jun 2009

LOL - Du Troll Flame und Träum wo anders weiter.


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /