Abo
  • Services:
Anzeige

Navigon kommt auf das iPhone

Navigationssoftware MobileNavigator ab sofort im App Store erhältlich

Navigon hat seine Navigationssoftware für das iPhone portiert. Ab sofort steht der MobileNavigator für iPhones, auf denen die neue Firmware läuft, im App Store zur Verfügung. Die Software gibt es in zwei Varianten.

Navigon hat, wie kürzlich angekündigt, seine Navigationssoftware MobileNavigator für das iPhone bereitgestellt. Die Software ist ab sofort im App Store erhältlich.

Anzeige
 

Systemvoraussetzung für die Nutzung ist, dass auf dem iPhone die neue Firmware iPhoneOS 3.0 installiert ist. Bis Ende des Monats ist die Software zum Einführungspreis von 74,99 Euro erhältlich. Zum Lieferumfang gehören digitale Karten von 40 europäischen Ländern. Weitere regionale Karten sollen folgen. Ab Juli 2009 kostet die Vollversion mit den Regionalkarten 69,99 Euro, die mit den Europakarten 99,99 Euro.

Daneben will das Unternehmen eine kostenlose Lite-Version anbieten, die auch auf dem iPod touch laufen wird. Die kostenlose Variante des MobileNavigators wird nur über eingeschränkte Funktionen verfügen. Sie verfügt über aktuelles Kartenmaterial und zeigt auch sogenannte Points of Interest (POIs) an. Eine aktive Routenführung sei jedoch nicht möglich, so der Hersteller.

Die Software mache aus dem iPhone ein vollwertiges Navigationsgerät, sagt Navigon. Der MobileNavigator verfügt über die Funktionen, die auch andere Navigationsgeräte des Herstellers haben, darunter Reality View Pro, Tag-und-Nacht-Modus, Geschwindigkeits- und sowie Fahrspurassistent Pro. Die Software zeigt unterwegs POIs an.

Der MobileNavigator wurde in einigen Punkten an die Bedienung des iPhones angepasst. So dreht sich die Kartendarstellung mit, je nachdem ob der Nutzer das Gerät hochkant oder im Querformat hält. Außerdem kann er einen Zielpunkt direkt aus dem Adressbuch des Gerätes wählen und sich von der Software dorthin geleiten lassen. Klingelt das Telefon, wird die Software beendet und startet nach dem Auflegen automatisch neu.

Konkurrent TomTom plant ebenfalls eine Navigationssoftware für das iPhoneOS 3.0.


eye home zur Startseite
Ungluecksrabe 02. Jul 2009

Ist schon auf der HP von Navigon USA. Wird bald kommen.

asdfasdas 25. Jun 2009

Naja so kannst du es halt als Ersatz für den alten Straßenatlas nehmen :)

Wurstbrot 24. Jun 2009

2-3 min. ist aber kein Problem. Ich geh aus der Tür, schalt das Gerät ein und bis ich im...

el3ktro 24. Jun 2009

Jap, A-GPS braucht eine separate Datenverbindung, um die Hilfsdaten zu empfangen. Was das...

el3ktro 24. Jun 2009

Ja, wir wissen was mit "iPhone 2G" gemeint ist, aber es ist eben NICHT der Name dieses...


Computerhilfen.de / 22. Jun 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 1 Monat für 1€
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Dalli Dalli

    teenriot* | 19:34

  2. Re: Leider verpennt

    arthurdont | 19:33

  3. Das würde mich auch freuen:) (kt)

    ckerazor | 19:29

  4. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    bombinho | 19:28

  5. Gibt es bei uns auch

    Caturix | 19:26


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel