Abo
  • IT-Karriere:

Navigon kommt auf das iPhone

Navigationssoftware MobileNavigator ab sofort im App Store erhältlich

Navigon hat seine Navigationssoftware für das iPhone portiert. Ab sofort steht der MobileNavigator für iPhones, auf denen die neue Firmware läuft, im App Store zur Verfügung. Die Software gibt es in zwei Varianten.

Artikel veröffentlicht am ,

Navigon hat, wie kürzlich angekündigt, seine Navigationssoftware MobileNavigator für das iPhone bereitgestellt. Die Software ist ab sofort im App Store erhältlich.

 

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. LTG Ulm GmbH, Ulm

Systemvoraussetzung für die Nutzung ist, dass auf dem iPhone die neue Firmware iPhoneOS 3.0 installiert ist. Bis Ende des Monats ist die Software zum Einführungspreis von 74,99 Euro erhältlich. Zum Lieferumfang gehören digitale Karten von 40 europäischen Ländern. Weitere regionale Karten sollen folgen. Ab Juli 2009 kostet die Vollversion mit den Regionalkarten 69,99 Euro, die mit den Europakarten 99,99 Euro.

Daneben will das Unternehmen eine kostenlose Lite-Version anbieten, die auch auf dem iPod touch laufen wird. Die kostenlose Variante des MobileNavigators wird nur über eingeschränkte Funktionen verfügen. Sie verfügt über aktuelles Kartenmaterial und zeigt auch sogenannte Points of Interest (POIs) an. Eine aktive Routenführung sei jedoch nicht möglich, so der Hersteller.

Die Software mache aus dem iPhone ein vollwertiges Navigationsgerät, sagt Navigon. Der MobileNavigator verfügt über die Funktionen, die auch andere Navigationsgeräte des Herstellers haben, darunter Reality View Pro, Tag-und-Nacht-Modus, Geschwindigkeits- und sowie Fahrspurassistent Pro. Die Software zeigt unterwegs POIs an.

Der MobileNavigator wurde in einigen Punkten an die Bedienung des iPhones angepasst. So dreht sich die Kartendarstellung mit, je nachdem ob der Nutzer das Gerät hochkant oder im Querformat hält. Außerdem kann er einen Zielpunkt direkt aus dem Adressbuch des Gerätes wählen und sich von der Software dorthin geleiten lassen. Klingelt das Telefon, wird die Software beendet und startet nach dem Auflegen automatisch neu.

Konkurrent TomTom plant ebenfalls eine Navigationssoftware für das iPhoneOS 3.0.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  3. 249€ + Versand

Ungluecksrabe 02. Jul 2009

Ist schon auf der HP von Navigon USA. Wird bald kommen.

asdfasdas 25. Jun 2009

Naja so kannst du es halt als Ersatz für den alten Straßenatlas nehmen :)

Wurstbrot 24. Jun 2009

2-3 min. ist aber kein Problem. Ich geh aus der Tür, schalt das Gerät ein und bis ich im...

el3ktro 24. Jun 2009

Jap, A-GPS braucht eine separate Datenverbindung, um die Hilfsdaten zu empfangen. Was das...

el3ktro 24. Jun 2009

Ja, wir wissen was mit "iPhone 2G" gemeint ist, aber es ist eben NICHT der Name dieses...


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /