Abgelehnt: Kein C64-Emulator fürs iPhone

Emulator mit fünf Spielen ist eigentlich fertig

Apple hat erneut eine eingereichte Anwendung für das iPhone und den iPod touch abgelehnt. Der Entwickler Manomio hat einen C64-Emulator geschrieben, der alte Klassiker auf das iPhone bringen sollte.

Artikel veröffentlicht am ,

Der C64-Emulator für das iPhone ist von Apple abgelehnt worden. Das berichtet Toucharcade.com. Der Emulator sollte eigentlich fünf alte Klassiker des C64 auf Apples mobile Plattform bringen.

 

Stellenmarkt
  1. Linux Softwareentwickler (m/w/d)
    Polytec GmbH, Waldbronn
  2. Mitarbeiter (w/m/d) IT-Organisation
    Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Die fünf Spiele Dragons Den, Le Mans, Jupiter Lander, Arctic Shipwreck und Jack Attack sind laut Entwickler vollständig lizenzierte Titel. Im Laufe der Zeit sollte diese Spielreihe erweitert werden. Der Entwickler sucht weitere Besitzer alter Lizenzen, die auf diesem Wege über den App Store zugänglich gemacht werden sollten. Doch dazu wird es wohl nicht mehr kommen, sollte sich Apple nicht anders entscheiden und die Anwendung doch in den App Store aufnehmen.

Als Emulator verstößt die Anwendung jedoch gegen den zum iPhone-SDK gehörenden Vertrag. Laut dieses Vertrages darf eine Anwendung ausführbaren Code weder auf dem iPhone oder iPod touch starten noch installieren.

Apple ist in der Vergangenheit häufiger wegen Ablehnungen von Anwendungen in die Kritik geraten, denn sie erscheinen teilweise willkürlich. Der Entwickler des C64-Emulators fühlt sich ungerecht behandelt, wie er gegenüber Touch Arcade angab. Als Beispiele für bereits zugelassene Anwendungen führte er einige aktuelle Sega-Spiele auf, die einen Mega-Drive-Emulator nutzen, um die alten ROMs auszuführen.

Außerdem hatte der Entwickler zuvor bei Apple Europa angefragt, so Manomio gegenüber Touch Arcade. Apple war von der Idee offenbar sehr angetan und der Entwickler fühlte sich sicher genug, das Projekt durchzuführen.

Manomios C64-Emulator ist ein weiteres Beispiel für das Risiko, das iPhone- und iPod-touch-Entwickler eingehen, wenn sie für die Plattform Anwendungen entwickeln. Neben dem Risiko, dass die Erlöse eventuell nicht die Entwicklungskosten decken, kommt eine eventuelle Ablehnung der Anwendung hinzu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gefrast 24. Jun 2009

lol... georg schramm hat recht, der markt braucht dumme konsumenten, und iphone-user...

100% Apple frei 23. Jun 2009

Mag sein, dass durch Programmänderungen der Emulator in den AppStore kann. OK. Aber...

Omg 23. Jun 2009

Nun ja ich nutze seit Jahren richtige PDAs und kann über den Iphonedreck nur lachen! Bei...

gepfählter Fanboy 22. Jun 2009

Ich kenne keinen der weniger zusäzlich Software für das IPhone will (nur weil du dir das...

spyro 22. Jun 2009

Würde mir das Ding gerne holen, allerdings natürlich erst wenn gewährleistet ist dass...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /