• IT-Karriere:
  • Services:

myTouch 3G - T-Mobiles zweites Android-Smartphone

Hardware entspricht dem Vodafone Magic, Software leicht verändert

T-Mobile bringt mit dem myTouch 3G in den USA sein zweites Android-Smartphone auf den Markt. Dabei handelt es sich allerdings um einen alten Bekannten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das myTouch 3G kommt von HTC und entspricht weitgehend dem Vodafone Magic, mit leicht angepasster Software. Dabei setzt T-Mobile vor allem auf Personalisierung, Kunden sollen die Geräte bereits im Shop anpassen können. Dazu soll unter anderem die Software Sherpa von Geodelic beitragen, die Restaurants, Kinos und Geschäfte in der Umgebung des Nutzers findet. Dabei lernt die Software aus dem Verhalten des Nutzers, um zunehmend bessere Vorschläge zu machen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Das Hardwaredesign des myTouch entspricht dem Magic: Es verfügt über einen 3,2 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 320 x 480 Pixeln. Für die Steuerung gibt es einen Trackball. Es funkt auf allen vier GSM-Frequenzen und beherrscht UMTS mit HSPA. So erreicht das Smartphone im Downstream maximal 7,2 MBit/s und im Upstream 2 MBit/s. Zudem unterstützt es WLAN nach 802.11b/g und Bluetooth 2.0. Auch eine Kamera mit einer Auflösung von 3,2 Megapixeln ist eingebaut und der Speicher lässt sich mit MicroSD-Karten erweitern. Prozessor (Qualcomm MSM7201A, 528 MHz) und Speicher (512 MByte ROM, 192 MByte RAM) entsprechen dem G1.

Das myTouch 3G kommt in den USA mit einem zwei Jahre laufenden Vertrag für 199 US-Dollar auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 11,99€
  2. 4,32€
  3. 26,99€
  4. (-53%) 13,99€

Anonymous23 23. Jun 2009

Wahrlich überzeugend!

interessierter... 23. Jun 2009

So schlimm wie immer behauptet wird ist das ePlus-Netz gar nicht. Habe persönlich noch...

ffff 22. Jun 2009

Wo ist das Problem? Das T-Mobile G1 hat 8 Seiten bekommen.

Android 22. Jun 2009

...und im Bezug auf android auch absolut unpassend. @OP Ja.


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /