Abo
  • Services:

ScummVM legt GPL-Streit bei

Spieleentwickler zahlt an die Free Software Foundation

Die Entwickler der Software ScummVM haben sich mit den Spieleprogrammierern von Mistic Software in einem GPL-Streit geeinigt. Mistic hatte ScummVM in drei Spielen genutzt, ohne sich an die Bedingungen der GPL zu halten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der erst jetzt durch die ScummVM-Entwickler publizierte Vorfall ereignete sich bereits zwischen Dezember 2008 und Mai 2009. ScummVM ist eine Software, mit der sich verschiedene Spiele - allen voran die alten Lucas-Arts-Adventures - auf neueren Systemen spielen lassen. Die Software ist unter der GNU General Public License (GPL) lizenziert. Daran knüpfen sich verschiedene Bedingungen. Unter anderem muss ein Produkt, in dem GPL-Code verwendet wird, ebenfalls unter der GPL veröffentlicht werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden

Die ScummVM-Entwickler hatten im Dezember 2008 entdeckt, dass in drei Nintendo-Wii-Spielen ScummVM verwendet wird. Dabei handelt es sich um die Titel "Fritzi Fisch und der verschwundene Schatz", "Pyjama Pit: Keine Angst im Dunkeln" sowie "Spy Fox in: Das Milchkartell". Da sich dabei nicht an die Bedingungen der GPL gehalten wurde, beschwerten sich die Entwickler beim deutschen Publisher Atari, der das Anliegen an den Spieleentwickler Mistic Software weiterleitete.

Nach Angaben des ScummVM-Projektes widersprach Mistic den Vorwürfen und gab an, ScummVM halte keine Rechte an dem verwendeten Code. Im Mai 2009 konnte der Streit zwischen Mistic und ScummVM dann schließlich doch beigelegt werden - Mistic übernahm die Anwaltsgebühren und spendete eine nicht genannte Summe an die Free Software Foundation als Zeichen des guten Willens. Die Copyrightverletzung allerdings gab Mistic nach Angaben der ScummVM-Entwickler nicht zu.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

neinnnnnnn 28. Jul 2009

les mal die GPL, es ist schlimmer, da ja auch Teile anderer GPL Software genutzt wurde...

DrMcCoy 23. Jun 2009

...findet man zum Beispiel hier: http://sev-notes.blogspot.com/2009/06/gpl-scummvm-and...

wiie_ 23. Jun 2009

dass da scmmvm verwendet wurde?

Black Hat 23. Jun 2009

Was soll da schon großartig passieren?

Nath 22. Jun 2009

Das zweite lässt sich schon beantworten: Das ist ja kein Emulator in dem Sinn, sondern...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /