• IT-Karriere:
  • Services:

Apple will Motiontracking für MacOS X patentieren

Kopfbewegungen werden mit der iSight-Kamera erkannt

Wird MacOS X künftig nicht nur mit der Maus, sondern auch mit leichten Kopfbewegungen gesteuert? Apple hat in den USA zumindest einen Patentantrag eingereicht, der Motiontracking als Steuerungsmöglichkeit beschreibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Konzept sieht vor, die iSight-Webkamera im Display des Macs einzusetzen, um Bewegungen zu erkennen und in Befehle umzusetzen. Denkbar sind aber nur einfache Aktionen wie die Auswahl eines Fensters oder das Bewegen von Objekten. Aufwendigere Aktionen dürften nicht nur den Nutzer überfordern, sondern mit der Maus auch schneller zu bewerkstelligen sein.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Die Bewegungssteuerung kann jedoch zusätzlich zur Maus und Tastatur eingesetzt werden. Damit ergeben sich vollkommen neue Steuerungsmöglichkeiten. Der Nutzer müsste seine primären Eingabewerkzeuge nicht aus der Hand legen, um die zusätzliche Steuerung zu nutzen. So würde eine mehrachsige Steuerung, die bei 3D-Programmen sinnvoll ist, mit einer kombinierten Maus- und Körperbewegung erreicht. Bislang ist dazu teure Zusatzhardware erforderlich.

Finger wird zum Eingabegerät

Im Patentantrag zeigt Apple auf, wie der Nutzer die Steuerung auf sein Profil anpassen kann. Dazu wird eine Zielzone definiert, die zum Beispiel ein Körperteil oder ein Objekt wie ein Stift sein kann. Dieses Objekt wird konstant beobachtet.

Vielleicht scrollt der Nutzer künftig mit einer Abwärtsbewegung des Kopfes durch eine Webseite und verändert die Stiftgröße im Zeichenprogramm mit einer Fingerbewegung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  2. 299,00€ (Bestpreis!)
  3. 439,99€

patentverabscheuer 23. Jun 2009

ACK

patentverabscheuer 23. Jun 2009

Das Problem ist, dass die dummen Patentrichter in den USA zu blöde sind richtige...

spanther 22. Jun 2009

Dafür brauch ich kein Google du Schnellschießer (Im Sinne von schnell...

Bassa 22. Jun 2009

Mein erster Gedanke war: Erinnert mich irgendwie ans Eye Toy. Also sollte das nix werden...

Brigade 22. Jun 2009

Ja Allachsa.


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    •  /