Abo
  • Services:

Nortel verkauft Kernbereich an Nokia Siemens Networks

Kanadischer Staat stützt Geschäft mit 300 Millionen US-Dollar

Der insolvente kanadische Telekommunikationsausrüster Nortel verkauft einen wichtigen Geschäftsbereich an den Konkurrenten Nokia Siemens Networks. Damit wird die weitere Aufspaltung des Konzerns eingeläutet.

Artikel veröffentlicht am ,

Das deutsch-finnische Joint Venture Nokia Siemens Networks (NSN) erwirbt für 650 Millionen US-Dollar die Funknetzwerksparte des insolventen kanadischen Telekomausrüsters Nortel Networks. "Diese Vereinbarung bedeutet eine wichtige strategische Chance für Nokia Siemens Networks zur Stärkung ihrer Position in zwei zentralen Bereichen, Nordamerika und LTE, zu einem Preis, der wirtschaftlich sinnvoll ist", sagte Simon Beresford-Wylie, Vorstandsvorsitzender von NSN.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Raum Stuttgart
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Nortel agiert seit Januar 2009 unter Gläubigerschutz. Der Kauf steht wegen des laufenden Insolvenzverfahrens unter dem Vorbehalt der richterlichen Zustimmung in den USA und Kanada. Nortels CDMA-Geschäftsbereich sei profitabel, hieß es weiter. CDMA ist in den USA ein wichtiger Mobilfunkstandard, den Verizon Wireless und Sprint einsetzen.

2.500 Nortel-Beschäftigte, zumeist aus den USA und Kanada, aber auch aus Mexiko und China, wechselten zu NSN. Der kanadische Staat unterstützt über seine Kreditvergabestelle Export Development Canada (EDC) das Geschäft mit einer Zusage in Höhe von 300 Millionen US-Dollar. Nortel, 1895 gegründet, hatte vor zehn Jahren einen Börsenwert von 250 Milliarden US-Dollar und über 90.000 Beschäftige.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

stag3k 22. Jun 2009

das war ja fast schon zu viel des beitrags...

Berthold Wimmer 21. Jun 2009

Vor 10 Jahren 250 Mrd. Dollar Wert! Heute kostet der Kernbereich nur 650 Mio. Dollar. Da...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /