Jörg Tauss wird Pirat

Politiker tritt nach Verabschiedung der Internetsperren aus der SPD aus

Der SPD-Medienexperte Jörg Tauss, gegen den wegen des Verdachts des Besitzes von Kinderpornografie ermittelt wird, hat seinen Austritt aus der SPD erklärt. Er kündigte zugleich seine Unterstützung der Piratenpartei an.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wenn die Piraten es wollen, werde ich heute auch Mitglied", erklärte SPD-Medienexperte Jörg Tauss bei einer Kundgebung gegen Internetsperren vor der SPD-Parteizentrale. Tauss hatte seine Kontakte in die Kinderpornoszene mit eigenen Ermittlungen begründet.

Stellenmarkt
  1. Applikationsentwickler (m/w/d)
    Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl
  2. Frontend Developer / Backend Developer (m/w/d)
    Körber Pharma Inspection GmbH, Markt Schwaben
Detailsuche

Der Vorsitzende der Piratenpartei, Dirk Hillbrecht, hat bereits erklärt, Tauss aufzunehmen. "Ich finde das sehr spannend, weil es zeigt, dass unsere Ziele und Forderungen bekannter und unterstützter werden", sagte er. Tauss wird damit wohl erster Abgeordneter der Piratenpartei im Deutschen Bundestag.

Tauss: "Die Auslandskopfüberwachung, die Vorratsdatenspeicherung, die Onlinedurchsuchung, das BSI- und das BKA-Gesetz und nicht zuletzt die Internetsperre, das sind nur die bekannteren Beispiele dieser gefährlichen Entwicklung." Tauss kehrte der SPD wegen ihrer Zustimmung zu einem Sperrgesetz den Rücken, mit dessen Hilfe CDU und CSU eine staatliche Zensurinfrastruktur errichten würden.

Den anderen Parteien nehme Tauss ihre oppositionelle Haltung zum Zugangserschwerungsgesetz nicht ab: 15 Abgeordnete der Grünen hätten sich bei der Abstimmung enthalten. Die Linkspartei habe keine Bürgerrechtstradition, und wenn die FDP ihren Protest ernst gemeint habe, so müsse sie nun umgehend eine Normenkontrollklage gegen das Gesetz beim Bundesverfassungsgericht einreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wikifan 23. Jun 2009

Hier der Link aus dem Artikel, das gehört verbreitet! http://www.taz.de/1/politik...

pirat23 23. Jun 2009

Klingt nach einem Experiment. Lassen wir das lieber. Ich glaube nicht, dass es reicht...

Falscher 23. Jun 2009

Auch falsch ! In einer freien Demokratie muß man auch die wählen können und wählen...

Gulliboard 22. Jun 2009

Da stinkt noch viel mehr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /