CleanMyMac - Saubermachen auf dem Mac

Unnötige Dateien und Logs werden automatisch entfernt

Auch die größte Festplatte ist irgendwann voll und ausmisten ist angesagt. Für den Mac gibt es mit CleanMyMac ein Tool, das sich dieser Aufgabe verschrieben hat. Mit zwei Klicks sollen Dateien entfernt werden, die der Benutzer weder benötigt noch vermissen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Anwendungen für MacOS X sind oft als Universal Binaries für die Intel- und PowerPC-Plattform geschrieben. CleanMyMac entfernt die PowerPC-Variante, wenn der Rechner mit einem Intel-Prozessor ausgestattet ist. Außerdem werden fast alle Programme multilingual ausgeliefert - die unnötigen Sprachdateien tilgt CleanMyMac von der Festplatte. Zuvor kann der Anwender auswählen, welche Sprachen übrig bleiben sollen.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in im Bereich Windows Server / Serverbereitstellung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. IT Manager (m/w/d) EMEA Data Center & IT Operations (m/w/d)
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
Detailsuche

Log-Dateien und Caches, die vom Betriebssystem selbst und vielen Anwendungsprogrammen angelegt werden, bleiben häufig als Dateileichen zurück. Auch hier sorgt das Tool für mehr Festplattenplatz und entfernt die Einträge. Der Anwender kann zuvor festlegen, von welchen Programmen die Cache-Dateien nicht gelöscht werden sollen.

Das Tool ist mit umfangreichen Hilfstexten ausgerüstet, die auch in deutscher Sprache verfügbar sind. Wer will, kann mit der Funktion "schnelle Bereinigung" Dateien löschen, die CleanMyMac mehrfach überschreibt.

Anstandslos sauber

CleanMyMac 1.5 lief im Kurztest von Golem.de ohne Probleme und konnte 4 GByte Platz freischaufeln. Als Grundlage diente eine ungefähr 160 GByte große und fast volle Festplatte mit dem aktuellen MacOS X 10.5.7. Nach dem Säuberungsvorgang liefen alle Programme wie gewohnt.

Golem Akademie
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    15.–17. November 2021, Virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

CleanMyMac von MacPaw ist in einer kostenlosen Testversion verfügbar, die nur 200 MByte Daten löschen kann. Die Vollversion mit lebenslanger Lizenz kostet 29,95 US-Dollar. Darüber hinaus bietet MacPaw eine Halbjahreslizenz für 14,95 US-Dollar an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


erik 03. Sep 2009

also bei mir hat das Programm über 2 GB Platz geschaffen! aber ich habe es nicht wegen...

info@apple.com 23. Jun 2009

Warum antwortest du denn? Du kannst eine ganz normale Platte einbauen. Bei den...

Korrumpel 23. Jun 2009

Drauf geschissen! MacOS kann ja nichtmal ein Fenster im Vollbild darstellen!! Oder ist...

nedunerv 22. Jun 2009

Bessere wäre hier doch Parted Magic und den Mac mal so richtig reinigen ;)

smalltalk 22. Jun 2009

Das ist keine Frage des Platzes, sondern des Prinzipes. Ein Betriebssystem sollte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
VW-Transporter umgerüstet
Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland

Die Firma Naext Automotive baut alte VW-Transporter zu Elektroautos um. Die Macher verstehen ihr Konzept als Gegenentwurf zur Neuwagenindustrie.
Ein Bericht von Haiko Prengel

VW-Transporter umgerüstet: Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland
Artikel
  1. Macbook Pro: Apples Notch-Fix macht aktiven Display-Bereich kleiner
    Macbook Pro
    Apples Notch-Fix macht aktiven Display-Bereich kleiner

    Ein Support-Dokument von Apple beschreibt, wie sich die Notch im neuen Macbook Pro nicht mehr über Anwendungen legt. Elegant ist das nicht.

  2. Raspberry Pi Zero 2 W: Der neue kleine Raspberry Pi bekommt vier Kerne
    Raspberry Pi Zero 2 W
    Der neue kleine Raspberry Pi bekommt vier Kerne

    Der Verkauf des Raspberry Pi Zero 2 W läuft an. Für 16 Euro bekommen Kunden den kleinen Rechner, diesmal mit vier CPU-Cores statt nur einem.

  3. IT-Jobs: Gutes Onboarding spart viel Geld
    IT-Jobs
    Gutes Onboarding spart viel Geld

    Mit der Einarbeitung werden neue Mitarbeiter ans Unternehmen gebunden. Firmen, die das Onboarding nicht gut machen, haben hohe vermeidbare Kosten.
    Von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe-SSD 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA-SSD 82,90€) • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger [Werbung]
    •  /