Abo
  • Services:

Activision-Chef kritisiert Playstation-3-Preis

Bobby Kotick denkt offen darüber nach, PS3 und PSP fallen zu lassen

Sony muss den Preis der Playstation 3 senken, damit mehr Spiele verkauft werden und deren Entwicklung sich wieder mehr rechnet. Das ist zumindest die Meinung von Activision-Chef Bobby Kotick, der in Xbox 360 und Wii derzeit deutlich mehr geschäftliches Potenzial sieht.

Artikel veröffentlicht am ,

"Ich mache mir Sorgen wegen Sony; die Playstation 3 verliert etwas von ihrem Schwung und sie machen es mir nicht einfach die Plattform zu unterstützen", zitiert Times Online Kotick. Es sei teuer für die Konsole zu entwickeln und die Wii und die Xbox 360 würden sich einfach besser verkaufen. Die Spiele für beide Plattformen brächten mehr Geld ein als die für die PS3.

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. inovex GmbH, Karlsruhe, Köln

Falls Sony nicht die Preise senke, dann würde die Zahl der pro Kunde gekauften Spiele (Attach Rate) wahrscheinlich abnehmen, mahnt Kotick. Und weist darauf hin, dass Activision Sony bei realistischer Betrachtung in Zukunft womöglich nicht mehr unterstützen könnte. Als Grund gab er laut Times Online an: "Betrachten wir 2010 und 2011, dann müssen wir eventuell prüfen, ob wir die Konsole unterstützen - gleiches gilt für die PSP ."

Seitens eines Publishing-Riesen wie Activision ist das durchaus eine ernstzunehmende Warnung - auch wenn sie nicht die erste ist. Der vergleichsweise hohe Playstation-3-Preis war immer wieder Gegenstand von Kritik. Bereits vor der PS3-Einführung und noch einmal in 2007 drängte Ubisoft-Chef Yves Guillemot auf eine PS3-Preissenkung. Er ging davon aus, dass Sony wegen des höheren Preises den Erfolg der PS2 nicht mehr wiederholen könne. Damit hat er Recht behalten, denn gegen die Wii und die Xbox 360 hat sich die PS3 bis heute nicht durchsetzen können.

Sony Computer Entertainment hat immer wieder beteuert, dass die PS3 wegen ihres großen Funktionsumfangs alles andere als teuer sei. Damit spielt der Hersteller vor allem auf die Blu-ray-Unterstützung an, doch mittlerweile gibt es längst deutlich günstigere und stromsparendere eigenständige Blu-ray-Player. In den letzten Monaten kamen immer wieder Gerüchte auf, dass die PS3 im Preis gesenkt wird - geschehen ist jedoch nichts. Nun ist zu hören, dass es im August 2009 soweit sein könnte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Kunden)
  2. (nur für Prime-Kunden)

nie mehr xboxen--- 22. Jun 2009

Die PS2 ist immer noch stark im Geschäft (CasualerGamerz oder was?) Im Gegensatz dazu hat...

klabauterklappe 22. Jun 2009

Jepp, aber es war aber auch nicht so das 80% noch VHS geguggt haben. Brennen hat halt...

boing 22. Jun 2009

was kann die wii dafür wenn du dir schrott kaufst O_o? sorry aber, alien syndrome und...

mihamara 22. Jun 2009

ich meinte nur, das ich nicht denke das ich zuviel bezahlt habe und immernoch nicht denke...

StereoJack 22. Jun 2009

Trotzdem handelt es sich beim Cell um _eine_CPU... ;)


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /