• IT-Karriere:
  • Services:

Songbird 1.2 verträgt sich mit iTunes-Software

Aktuelle Version mit 10-Band-Equalizer und Last.FM-Integration

Der freie Mediaplayer Songbird steht in der Version 1.2 als Download zur Verfügung. Damit können Inhalte zwischen Apples iTunes-Software ausgetauscht werden und es gibt nun einen 10-Band-Equalizer sowie eine Funktion zur automatischen Sortierung der Musikbibliothek.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer Songbird parallel mit der iTunes-Software verwendet, wird sich freuen, dass Daten nun zwischen beiden Programmen ausgetauscht werden können. Neben Liedern lassen sich auch Wiedergabelisten tauschen. Über iTunes gekaufte Songs lassen sich also in Songbird einpflegen und umgekehrt können Musikdateien aus Songbird in iTunes integriert werden, um dann darüber Musikdaten mit einem iPhone oder iPod Touch zu synchronisieren.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Beuth Verlag GmbH, Berlin

Songbird kann die Musikbibliothek nun automatisch sortieren und sorgt so dafür, dass alle Mediadaten an einem Ort zusammengefasst sind. Zudem bietet Songbird 1.2 einen 10-Band-Equalizer und eine Last.FM-Integration. Schließlich soll die Software bei der Suche schneller zu Ergebnissen kommen und auch das Löschen mehrerer Musikstücke sowie die Auswahl vieler Songs wurde beschleunigt.

Songbird 1.2 steht ab sofort kostenlos für Windows, Linux und MacOS als Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 16,99€
  3. 5,49€

hashdb 22. Jun 2009

seid doch nicht immer so böse zueinander....

Javos 22. Jun 2009

"Ubuntu" ist ganz sicher nicht das weitest verbreitete Betriebssystem. UNIX und UNIX...

WinamperTheSecond 22. Jun 2009

Ohne Crossfading nutzt ein Programm zum Abspielen und Verwaltung des Musikarchivs wenig...

....hjdgsfhz 20. Jun 2009

Thx Sonata klingt gut.

mp3tagger 19. Jun 2009

aber doch nur ein bisschen, oder? Interpret, Titel, Album, Jahr... fertig ist das...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /