Windows 7 E: Microsoft entfernt Browser nur teilweise

Basiscode vom Internet Explorer 8 bleibt im Betriebssystem

Windows 7 E wird nicht komplett auf den Internet Explorer 8 verzichten. Kernbereiche des Browsers wie die Rendering Engine Trident werden auch in Windows 7 E enthalten sein. Nur der Aufruf von Microsofts Browser wird in der speziellen EU-Version von Windows 7 deaktiviert sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor einer Woche gab Microsoft bekannt, Windows 7 in Europa ohne den Internet Explorer 8 ausliefern zu wollen. Diese spezielle Version wird durch ein angehängtes E gekennzeichnet. Mittlerweile hat Microsoft gegenüber Cnet.com eingeräumt, dass ein solches Windows 7 E weiterhin sehr viel Code vom Internet Explorer 8 enthalten wird. Neben der Rendering Engine Trident wird der HTTP-Stack sowie weitere Kernelemente des Browsers auch in Windows 7 E zu finden sein.

Stellenmarkt
  1. Test Manager (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Germany - Erlangen
  2. Project and Support Manager (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Microsoft hatte Windows 7 E angekündigt, weil die EU-Kommission den Konzern im Januar 2009 darüber informiert hatte, dass die Bündelung von Windows und Internet Explorer nach ihrer Auffassung gegen europäisches Wettbewerbsrecht verstößt, da dadurch andere Browser ausgeschlossen würden.

Mit dem Plan, Windows 7 in Europa ohne Browser anzubieten, will Microsoft einer Weisung der EU-Kommission zuvorkommen. Allerdings zeigt sich die EU-Kommission damit nicht zufrieden. Eigentlich sollte Microsoft Kunden mehr Freiheit bei der Browserwahl ermöglichen. Stattdessen habe Microsoft sich nun dazu entschlossen, dem Kunden nicht mehr, sondern weniger Auswahl zu bieten, kritisiert die EU.

 

Das erneute EU-Verfahren gegen Microsoft geht auf eine Beschwerde des norwegischen Browser-Herstellers Opera zurück, mittlerweile haben sich aber auch Mozilla und Google der Beschwerde angeschlossen. Auch Opera genügt Microsofts Schritt nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bukowski 08. Mär 2010

Na hoffentlich bald nur noch Linux in der Eu! Kostet nichts und ist hundertmal besser als...

das ist ja wie... 29. Jul 2009

Einfach schwarzen balken drüber machen. nicht öffnen lassen. und es sieht aus als würde...

taudorinon 23. Jun 2009

Wie hast du vor 15 Jahren deine Software installiert?

taudorinon 23. Jun 2009

Du verschwiegst aber das die Rendering-Engine bei Apple KDE und Gnome eigenständige...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
    Neue Grafikkarten
    Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

    Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

  3. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /