Abo
  • Services:

Penny mobil und Ja Mobil senken Gebühren

Pro Telefonminute und SMS wird jeweils 1 Cent weniger berechnet

Penny mobil und Ja mobil reagieren auf die jüngste Preissenkung von Aldi Talk. Der Preis für die Telefonminute und SMS liegt nun auch bei diesen Anbietern bei 12 Cent.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang kosteten Anrufe in deutsche Netze bei Penny mobil und bei Ja mobil in den jeweiligen Partnertarifen einheitlich 13 Cent pro Minute. Auch der SMS-Versand schlug mit 13 Cent pro Nachricht zu Buche. Durch die Preissenkung kostet die Gesprächsminute und SMS nun jeweils 12 Cent. Der neue Tarif gilt sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden. Telefonate werden in der ersten Minute immer voll berechnet, danach erfolgt die Abrechnung sekundengenau. Damit liegen Penny mobil sowie Ja mobil nun auf dem Preisniveau von Aldi Talk, bei dem die Gebühren Anfang der Woche gesenkt wurden.

Penny mobil und Ja mobil sind die beiden Prepaid-Mobilfunkangebote der Rewe-Gruppe und werden in den entsprechenden Märkten vertrieben. In den Partner-Tarifen von Penny mobil und Ja mobil kosten netzinterne Gespräche 3 Cent pro Minute und auch SMS werden mit 3 Cent berechnet, wenn sie netzintern verschickt werden. Das jeweilige Startpaket kostet einmalig 9,95 Euro und enthält ein Startguthaben von 5 Euro. Sowohl Penny Mobil als auch Ja Mobil nutzen das Mobilfunknetz von T-Mobile.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

adg 20. Jun 2009

Was mir auch wichtig ist: eine günstige Datenoption. Die kostet bei Blau 24 Ct./MB für...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /