Abo
  • Services:
Anzeige

Penny mobil und Ja Mobil senken Gebühren

Pro Telefonminute und SMS wird jeweils 1 Cent weniger berechnet

Penny mobil und Ja mobil reagieren auf die jüngste Preissenkung von Aldi Talk. Der Preis für die Telefonminute und SMS liegt nun auch bei diesen Anbietern bei 12 Cent.

Bislang kosteten Anrufe in deutsche Netze bei Penny mobil und bei Ja mobil in den jeweiligen Partnertarifen einheitlich 13 Cent pro Minute. Auch der SMS-Versand schlug mit 13 Cent pro Nachricht zu Buche. Durch die Preissenkung kostet die Gesprächsminute und SMS nun jeweils 12 Cent. Der neue Tarif gilt sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden. Telefonate werden in der ersten Minute immer voll berechnet, danach erfolgt die Abrechnung sekundengenau. Damit liegen Penny mobil sowie Ja mobil nun auf dem Preisniveau von Aldi Talk, bei dem die Gebühren Anfang der Woche gesenkt wurden.

Anzeige

Penny mobil und Ja mobil sind die beiden Prepaid-Mobilfunkangebote der Rewe-Gruppe und werden in den entsprechenden Märkten vertrieben. In den Partner-Tarifen von Penny mobil und Ja mobil kosten netzinterne Gespräche 3 Cent pro Minute und auch SMS werden mit 3 Cent berechnet, wenn sie netzintern verschickt werden. Das jeweilige Startpaket kostet einmalig 9,95 Euro und enthält ein Startguthaben von 5 Euro. Sowohl Penny Mobil als auch Ja Mobil nutzen das Mobilfunknetz von T-Mobile.


eye home zur Startseite
adg 20. Jun 2009

Was mir auch wichtig ist: eine günstige Datenoption. Die kostet bei Blau 24 Ct./MB für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. AixConcept GmbH, Aachen
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. 15,99€
  3. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43

  3. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Sarkastius | 03:20

  4. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Sarkastius | 03:07

  5. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel