Spieletest: Fuel - Vollgas trotz Klimakatastrophe

Nichts zu bemängeln gibt es dafür an den zahlreichen, einfallsreich gestalteten Fahrzeugen wie Trucks und Buggys sowie den unterschiedlichen Renntypen: Als erster von A nach B kommen ist genauso gefragt wie Checkpointrasereien oder ungewöhnlichere Aufgaben, wie etwa ein Fahrduell gegen einen Hubschrauber. Erfolge bringen Punkte ein, die wiederum Zugang zu weiteren Vehikeln und zusätzlichen Bereichen auf der Karte ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager / Projektmanagerin (m/w/d) Smart City Schwerpunkt (Geo-)Informatik
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
  2. Digitalisierungsexperte (m/w/d) Digitale Verwaltung
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Nürnberg, München, Regensburg, Bayreuth
Detailsuche

Wer keine Lust mehr auf die Einzelspieler-Herausforderungen hat, kann zudem im Onlinemodus antreten. Der hat den Vorteil, dass andere Spieler ebenfalls auf der Suche nach neuen Rennevents sind und die Welt somit lebendiger wirkt.

Fuel ist für Playstation 3 (hier getestet) und Xbox 360 im Handel erhältlich und kostet etwa 60 Euro. Eine PC-Umsetzung soll am 25. Juni erscheinen und etwa 50 Euro kosten. Das Spiel hat eine USK-Einstufung ab 6 Jahren erhalten.

Fazit

Eine beeindruckend große Spielwelt, schön anzusehende Fahrzeuge, aber auch viel Langeweile. Die Entwickler von Fuel haben sich zu sehr auf die frei befahrbare Szenerie verlassen und die Atmosphäre dabei vernachlässigt. Trotz guter Steuerung und gelungener Optik will sich nur begrenzt Spannung und Spielspaß einstellen. Fuel wirkt oft zu unbelebt und monoton, um zu begeistern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Fuel - Vollgas trotz Klimakatastrophe
  1.  
  2. 1
  3. 2


ArcticRainDancer 21. Jun 2009

einzige Katastrophe. Viel zu kalt hier.

Cheru 19. Jun 2009

Lol ;) Ich hatte auch immer "Volltrottel" im Hinterkopf damals bei dem Titel ;)

Mallorcatourist 19. Jun 2009

I want to go to Rio *seufz* .... (äh Riu hieß es glaub ich) :-)

Realist 19. Jun 2009

Ja, POD war ein saugeiles Spiel!

Realist 19. Jun 2009

Für was denn hunderte von Kilometern fahren, nur um einen einzigen ärmlichen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /