Abo
  • Services:

Irfanview mit Texterkennung

Bildbetrachter in Version 4.25 erschienen

Der Bildbetrachter Irfanview ist in der Version 4.25 erschienen. Als wichtigste Neuerung wurde eine optische Zeichenerkennung mit einem Plug-In realisiert. Damit können auf Fotos Texte erkannt und als ASCII-Zeichen ausgegeben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Irfanview 4.25 kann mit Hilfe des Plug-Ins KADMOS der der Firma Re Recognition um eine Zeichenerkennung erweitert werden. Die Software markiert erkannte Textbereiche im Bild gelb. Der Anwender markiert mit dem Fadenkreuz die gewünschten Texte, die daraufhin als ASCII-Zeichen dargestellt werden. Auf Screenshots ohne Antialiasing funktioniert die Texterkennung zufriedenstellend, auf Fotos sind selbst Autokennzeichen ein großes Problem für die Software von Re Recognition.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. CSP GmbH und Co. KG, Deutschland

Das Tastenkürzel "STRG + Druck" startet unter dem neuen Irfanview eine Screenshot-Funktion. Der Anwender umreißt dabei den gewünschten Bildschirmausschnitt mit der Maus. So können schnell Bildschirmfotos gemacht und in Irfanview weiter bearbeitet werden.

Der Entwickler hat zudem das Farbamangement verbessert und unterstützt das aktuelle Monitorprofil oder ein separates ICC-Profil. Auch dazu ist die Installation eines Plug-Ins erforderlich. Darüber hinaus unterstützt Irfanview mit einer Erweiterung das Brennen von CDs und DVDs über Nero und kann in der Vollbilddarstellung mit der Plus- und Minustaste zoomen, wobei auf Wunsch das Bild neu gesampelt wird. Diese neue Funktion arbeitet jedoch sehr langsam.

Irfanview 4.25 speichert die zuletzt ausgewählten Formate, zeigt die Zahl gescannter Bilder auch nach einem Programmneustart weiter korrekt an und merkt sich die Ergebnisse von Suchdurchläufen nach Dateinamen. Das Programm enthält außerdem zahlreiche Detailsverbesserungen und Fehlerbehebungen.

Plug-In-Paket fasst alle Erweiterungen zusammen

Das Plug-In-Paket, das separat angeboten wird, ist nun ebenfalls in Version 4.25 erhältlich. Der Autor hat einige Erweiterungen verändert, damit sie mit dem aktuellen Irfanview zusammenarbeiten, und um die erwähnten neuen Plug-Ins ergänzt.

Irfanview 4.25 ist für die Windowsplattform als Download erhältlich. Bei kommerzieller Nutzung erbittet der Programmierer eine Spende beziehungsweise eine Registrierungsgebühr von 10 Euro. Kostenlos ist Irfanview nur bei nichtkommerzieller Nutzung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

produktdesjahres 25. Jun 2009

xnview > irfanview nuff said

Jan S. 23. Jun 2009

Ganz einfach: Irfan Thumbnails starten, alle Bilder markieren, die nach links gedreht...

brumm wie Tod 19. Jun 2009

Einfach nur dumm wie Brot...

kdefist 19. Jun 2009

jau, sieht imho auch besser aus. http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Gwenview...

omfglol!!! 19. Jun 2009

Kann ich nur bestätigen. Habe mal einen Screenshot von der Webseite von kADMOS gemacht...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /