Abo
  • Services:
Anzeige

Test: iPhone 3GS - beeindruckend schnell

Kompass zur Orientierung, Sprachsteuerung mit Unterhaltungswert

Schnellere Hardware, ein integrierter Kompass und neue Möglichkeiten der Bedienung - das sind die wesentlichen Neuerungen des iPhone 3GS. Was mit Blick auf die Konkurrenz nicht sonderlich spektakulär erscheint, macht sich in der Praxis angenehm bemerkbar.

Für den Vergleichstest standen ein iPhone 3G und ein iPhone 3GS mit dem neuen iPhoneOS 3.0 zur Verfügung. Beide wurden mit demselben iTunes-Konto synchronisiert. Das Testgerät war ein von Apple gestelltes iPhone 3GS mit 32 GByte Speicher. Im Unterschied zu den im Handel erhältlichen Geräten war Tethering freigeschaltet, also die Möglichkeit, das iPhone als Modem zu nutzen. Mit der Ausnahme von Tethering beschäftigt sich dieser Test nicht weiter mit den allgemeinen Funktionen des iPhoneOS 3.0, das Golem.de bereits ausführlich getestet hat.

Anzeige
 

Äußerlich ist das neue iPhone 3GS vom älteren iPhone 3G nicht unterscheidbar, das neue Modell verfügt aber über eine fettabweisende Schicht über dem Display. So fällt nach einiger Benutzung der beiden Modelle schnell auf, welches das neue 3GS ist: Das fettverschmierte ist es jedenfalls nicht. Das bedeutet nicht, dass das Display sauber bleibt, doch Fingerspuren sind leichter wegwischbar.

Schnellerer Prozessor und mehr Speicher

Das neue iPhone 3GS hat neue und vor allem schnellere Hardware bekommen. Zwar macht Apple keine konkreten Angaben zu den verwendeten Chips, T-Mobile listete aber vorübergehend einen Prozessor mit 600 MHz. Außerdem wurde der Arbeitsspeicher auf 256 MByte verdoppelt. Das macht sich im Alltag bemerkbar: Das Gerät reagiert schneller, was schon bei einfachen Aufgaben spürbar ist, vor allem aber beim Wechsel zwischen Anwendungen.

Die schnellere Hardware macht sich mit teils drastischen Geschwindigkeitszuwächsen bemerkbar. Der Acid3-Test braucht deutlich weniger Zeit für einen Durchlauf als beim iPhone 3G. Auch im JavaScript-Benchmark SunSpider, den das iPhone 3G mit dem iPhoneOS 3.0 bereits in einem Drittel der Zeit absolvierte, die es mit iPhoneOS 2.2.1 brauchte, ist das iPhone 3GS nochmals deutlich schneller. Das iPhone 3GS beendete den Test in 15,6 Sekunden, das iPhone 3G mit iPhoneOS 3.0 brauchte 43 Sekunden.

Auch beim Aufbau von normalen Webseiten ist der Geschwindigkeitszuwachs deutlich. Die Webseite von Golem.de ist auf dem iPhone 3GS verglichen mit dem Vorgänger doppelt so schnell fertig geladen.

Test: iPhone 3GS - beeindruckend schnell 

eye home zur Startseite
ddddd 06. Mär 2010

Ui da hat aber einer ganz schön mit dem Preisvergriffren. Man kann ja den Chinesen fragen...

Playbird 30. Okt 2009

Ich bin iPhone-Fan und habe wenig Ahnung von dem, was hier von sich gegeben wird und auch...

StChris 28. Aug 2009

Ist denn niemanden der Schreibfehler in Bild 9 aufgefallen? "Bluetooth aund USB" :D good work

Hans H. 23. Jun 2009

Und ich hab mir am Sonntag eines von den tollsten Programmen für das iPhone geholt...

asdf. 23. Jun 2009

jo , nur leute die gerne 9€ für n karamell venti latte zahlen


TechBanger.de / 21. Jun 2009

News-Recycling am Wochenende

aptgetupdate.de / 19. Jun 2009

CYBERBLOC / 19. Jun 2009

Verkaufsstart: iPhone 3G S

Handy-sparen.de / 19. Jun 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  3. ADAC SE, München
  4. Ratbacher GmbH, Wuppertal


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Caseking
  2. ab 649,90€
  3. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Armes Deutschland

    Der Mauritianer | 22:43

  2. SFTP Windows Server?

    Delacor | 22:34

  3. Re: Kaum Handlungssequenzen... Warum steht das bei -?

    _2xs | 22:33

  4. Re: Bei mir waren es 5 von 100 Apps...

    devzero | 22:33

  5. Re: warum nicht für switch?

    _2xs | 22:31


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel